Mensch – das Magazin über Kay Macquarrie und seine Bahn-App

Kay Macquarrie sagt in seiner Petition für einfacheres Bahnfahren: „Ich fordere die Deutsche Bahn auf, das Anmelden des Mobilitätsservice in den Buchungsprozess für Online-Tickets aufzunehmen.“

„Das würde mein Leben und das von Millionen von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen wesentlich erleichtern“, fügt er hinzu.

Macquarries Petition kann hier eingesehen und unterzeichnet werden Bahnfahren einfach machen (für Rolli, Rad, Rollator, Buggy & Co), damit wir uns nicht mehr ganz so wie im Zeitalter der Dampfloks fühlen müssen.

Im August 2020 berichtet das ZDF-Format Mensch – das Magazin über Macquierre: „

Einfach mal in einen Zug einsteigen, ohne groß zu planen und nachzudenken. Was für die meisten Menschen ganz selbstverständlich ist, das ist für Menschen mit Behinderung meist unmöglich, denn von Barrierefreiheit ist die Deutsche Bahn noch meilenweit entfernt.

Kay Macquarrie lebt mit seiner Familie in Altenholz bei Kiel. Seine Dienstreisen nach Berlin plant er minutiös. Er schätzt zwar den „Mobilitätsservice“ der Deutschen Bahn, der aber aus seiner Sicht viel zu kompliziert ist. Anmeldung mindestens 48 Stunden vor Fahrantritt, 79 Formularfelder ausfüllen. Spontan geht da nichts! 

Das hat er einige Jahre mitgemacht und dann eine Petition auf change.org gestartet. Seine Forderung: die Anmeldefrist für den Hilfsservice bei der Deutschen Bahn zu vereinfachen. Inzwischen gibt es eine digitale Lösung, die Deutsche Bahn zeigt sich interessiert.“

Zum Beitrag in der ZDF Mediathek geht es hier: Gute Idee! Barrierefreie Bahn-APP