Wie sollte eine Fitness-App für Querschnittgelähmte aussehen?

Was muss eine Fitness-App bieten, damit Menschen mit Querschnittlähmung sie gerne – und regelmäßig – nutzen? Eine Masterarbeit will diese Frage klären.

Vera Kaulich schreibt derzeit an einer Masterarbeit zum Thema „Fitness-Apps für querschnittgelähmte Rollstuhlfahrer“. Um zu erfahren, wie Menschen mit Querschnittlähmung Fitness-Apps beurteilen und welche spezifischen Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Fitness-Apps von ihnen genutzt werden können, sucht die Studentin der Eberhard-Karls-Universität Tübingen Menschen, die in einer Online-Befragung u. a. Fragen zur körperlichen Aktivität „vollständig und wahrheitsgemäß“ beantworten. Die Teilnahme an der Umfrage nimmt etwa 25 Minuten in Anspruch.

Die Umfrage (externer Link): Fitness-Apps für Rollstuhlfahrer

Für Informationen zu bereits existierenden  Gesundheits- und Fitness-Apps für Menschen mit Querschnittlähmung siehe auch:

Kalorienzähler und Fitness Tracker für Rollstuhlfahrer

Fitness App für Querschnittgelähmte

Trinken nicht vergessen mit Smartphone-Apps

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.