Neues Gesetz: Schnellere Termine, bessere Versorgung mit Hilfsmitteln

Keine Ausschreibungen und kein Preiskampf mehr bei Hilfsmitteln – das verspricht das neue Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG).

Interessant für Menschen mit Querschittlähmung: Laut Pressemeldung des Bundesgesundheitsministeriums werden „Ausschreibungen für Hilfsmittel (z.B. Inkontinenz- und Gehhilfen) abgeschafft. Dadurch wird sichergestellt, dass es bei der Versorgung mit Hilfsmitteln keine Abstriche bei der Qualität gibt.“

Eine Zusammenfassung aller Inhalte des TSVG sowie den Gesetzentwurf zum Nachlesen und Downloaden gibt es auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums (Schnellere Termine, mehr Sprechstunden, bessere Angebote für gesetzlich Versicherte).