Joachim Breuer wird Ehrenpräsident des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands

„Als Vorstandsvorsitzender des DRS freue ich mich ganz besonders Prof. Dr. Breuer als neuen DRS Ehrenpräsidenten begrüßen zu dürfen. Mit seiner Fachkompetenz und langjährigen Erfahrung in leitenden Positionen bei nationalen und internationalen Organisation ist er für den DRS eine wertvolle Unterstützung“, sagt Ulf Mehrens.

Der studierte Rechtswissenschaftler fungierte bis Ende Juni 2019 als Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), dem Spitzenverband der Berufs-genossenschaften und Unfallkassen. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er 2014 mit dem Bundesverdienstkreuz (Verdienstkreuz am Bande) ausgezeichnet.

Neben seiner bisherigen Tätigkeit als Hauptgeschäftsführer der DGUV steht Prof. Dr. Breuer zahlreichen Institutionen und Organisationen vor. So führte er geschäftsführend von 1995 – 2005 zwei renommierte Unfallkliniken in Bochum bzw. in Halle an der Saale. Auch international gilt Prof. Dr. Breuer als geschätzter Experte der sozialen Sicherheit und ist ein gefragter Regierungsberater und Redner auf internationalen Messen und Konferenzen. Seit November 2016 ist er Präsident der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS). Zum 01.10.2018 wurde Prof. Dr. Breuer an die Universität Lübeck berufen und übernahm den neu gegründeten Lehrstuhl für Versicherungsmedizin.

Zusammen mit dem bekannten Sportfunktionär Wilfried Lemke ist Prof. Dr. Breuer aktuell der zweite Ehrenpräsident beim DRS.