App zur Assistenzjobvermittlung

„Die persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderung gewinnt immer mehr an Bedeutung“, sagt Tetraplegiker Oliver Straub, „doch die Suche nach geeignetem Personal sowie Jobangeboten im Internet ist auf ein paar wenige Angebote meist regional beschränkt und sehr unübersichtlich.“

Straub möchte die Vermittlung von Jobangeboten mit einer App vereinfachen und eine Plattform aufbauen, die Information für Quereinsteiger und Assistenzneulinge bereitstellt. Als Online-Jobbörse wird die Webseite mit der App gekoppelt sein.

Eine gute Idee, die aber erst mal finanziert werden muss. Zur Finanzierung auf startnext.de geht es hier.

Siehe auch: Persönliche Budget: die Budgetassistenz

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.