Umfrage zu den Strategien zur Inklusion

Die Europäische Kommission führt eine Umfrage durch zu den Maßnahmen, die die EU seit 2010 getroffen hat, um das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen EU-weit umzusetzen und gesellschaftliche Inklusion zu fördern.

Zur Teilnahme aufgefordert sind:

  • Menschen mit Behinderungen und ihre Familien
  • Organisationen, die Menschen mit Behinderungen vertreten
  • Bedienstete der öffentlichen Verwaltung auf EU-Ebene, nationaler Ebene und lokaler Ebene, die mit Fragen der Sozialpolitik befasst und/oder für die Verwaltung und Durchführung der europäischen Fonds (insbesondere des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)) – zuständig sind
  • Sozialarbeiter
  • im Behindertenbereich engagierte Verbände und Nichtregierungsorganisationen
  • in den Bereichen Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen oder assistive Technologien tätige Unternehmen.

Zum Onlinefragebogen geht es hier: https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/initiatives/ares-2018-4958882/public-consultation_de

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.