Das „Jenke-Experiment“: Assistent von Tetraplegikerin Kira Grünberg

RTL-Journalist Jenke von Wilmsdorff ist für Selbstexperimente bekannt. Nun lernt er die Welt der Pflege kennen –als Assistent der ehemaligen Stabhochspringerin Kira Grünberg und als „echter“ Pflegefall im Heim.

Die Reportage beginnt mit der Begegnung des Journalisten mit Kira Grünberg. Die heute 26-Jährige ist seit einem Trainingsunfall Tetraplegikerin, ab dem fünften Halswirbel querschnittgelähmt. Auf einfühlsame Weise und sensibel gefilmt übernimmt der Journalist für fünf Tage die Pflege von Grünberg inklusive Intimpflege und Darmmanagement. Pragmatisch wird gezeigt, was geschehen muss. Zudem werden elementare Dinge wie die Auswirkungen einer Spastik, Darmmanagement und das Recht auf Selbstbestimmtheit thematisiert. Besonders schön: Grüns Erklärung, was den Unterschied zwischen einem „Pfleger“ und einem „Assistenten“ ausmacht: Der eine schreibe dir vor, was zu tun ist – dem anderen sagt der behinderte Mensch, was und wie er es gerne hätte.

Im weiteren Verlauf der Reportage zeigt von Wilmsdorff das Leben in einem Pflegeheim und lässt sich – mit eingegipsten Armen und Beinen – selbst zum Pflegefall machen. Das „Jenke-Experiment“ mit dem Thema „Pflege“ ist auf TVNow abrufbar.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.