Im Rollstuhl bei der Bergwacht

Die bayrische Bergwacht feiert 2020 ihr 100-jähriges Bestehen. Der Bayrische Rundfunk sendet daher verschiedene Beiträge, in denen einige der ehrenamtlich arbeitenden Bergwachtler vorgestellt werden. Einer von ihnen ist Christian Ferber, der querschnittgelähmt ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0V0cmxvME16ZW53IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMzYwIj48L2lmcmFtZT4=

Christian Ferber ist bei der Bereitschaft Bamberg und verbringt mit seinen Kameraden auch gern seine Freizeit. Dass Christian im Rollstuhl sitzt, ist kein Hindernis, aktives Mitglied zu sein. Zu den Hobbys des Kassenwarts gehören Mono-Skifahren und Klettern. Wie er es schafft allein mit der Kraft seiner Finger und Arme, eine Bergwand zu bezwingen, ist beeindruckend. Das Video zeigt, wie er es macht.