German Paralympic Media Award: neben Profis gewinnt auch eine Familie

Der German Paralympic Media Award wurde zum 20. Mal vergeben. Einer der Gewinner: Der Internetauftritt von „Team Nomine“, eines sportbegeisterten querschnittgelähmten Mädchens und ihrer Familie.

Andrea Fabian und ihr Mann Sebastian zeigen auf der Webseite www.teamnomine.de zum einen den Alltag ihrer sechsjährigen Tochter Nomine, die mit einem inkompletten Querschnitt lebt. Zum anderen geht es vor allem um den Sport, den sie mit ihrem Rollstuhl voller Begeisterung ausübt, betont die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die den Preis vergibt. Die Familie zeige auf sehr persönliche Weise die Wirkung von Sport auf Selbstwahrnehmung, Selbstwirksamkeit und Inklusion. So würden sie anderen Eltern, den Sport für ihre Kind mit Behinderung zu entdecken.

Mit dem German Paralympic Media Award zeichnet die DGUV jedes Jahr in fünf Kategorien herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. Informationen über alle Preisträger in den einzelnen Kategorien auf den Seiten der DGUV oder des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands.