Sieben Lebensmittel für eine gesunde Haut

Menschen mit Querschnittlähmung haben ein erhöhtes Risiko für Hautschäden, und müssen die Haut daher konsequent kontrollieren (siehe: Hautkontrolle bei Querschnittlähmung) und pflegen (siehe: Die Haut bei Querschnittlähmung). Verschiedene Lebensmittel können dazu beitragen, die Haut gesund zu halten.

Die Haut ist ein Organ mit zahlreichen Funktionen: Sie grenzt den Organismus gegenüber der Außenwelt ab, schützt vor Krankheitserregern, Sonnenlicht und Austrocknung, ist zuständig für Regulation der Körpertemperatur, des Wasserhaushaltes und des Gasaustausches und ist zudem ein Kontakt- und Sinnesorgan. Bei Querschnittlähmung können die Funktionen beeinträchtigt sein, und die Haut braucht Hilfe. Neben einer konsequenten Pflege können verschiedene Nahrungsmittel dazu beitragen, dass die Haut gesund bleibt.

Im Beitrag Ernährungsempfehlungen bei Dekubitus, wird gezeigt, welche Nährstoffe die Haut braucht, wenn die Heilung von Druckstellen unterstützt werden soll, nämlich Proteine, Fette, die Vitamine A, C, E und K, sowie Zink, Calcium und Natrium. Daneben sind die B-Vitamine, u. a. Biotin, wichtig für eine gesunde, widerstandsfähige Haut. Im Folgenden werden einige Lebensmittel genannte, die einen oder mehrere dieser wertvollen Nährstoffe in hohen Maßen enthalten.

  • Fetter Seefisch

Fetter Seefisch, wie Lachs, Hering und Thunfisch, ist reich an Protein und Omega 3 Fettsäuren, Magnesium, Kalium, Selen und Eisen. Eine Portion Lachs (200 Gramm) enthält ca. 40 Gramm Eiweiß, was erheblich dazu beiträgt den bei Dekubitus erhöhten Bedarf zu decken.

  • Grünkohl

Grünkohl enthält die Vitamine A, C, K und Calcium, Beta-Carotin, Eisen, Magnesium, Omega-3 sowie Omega-6-Fettsäuren in nennenswerten Mengen. Diese Nährstoffe unterstützen nicht nur Haut und Bindegewebe, sondern auch Knochen und Muskeln und tragen zu der Entwicklung von roten Blutkörperchen bei, was die Sauerstoffversorgung der Haut unterstützt.

  • Haferflocken

Haferflocken sind reich an Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink sowie den Vitamine B1 und B6.  Biotin (Vitamin B7) sorgt für gesunde Haut, Nägel und Haare. Als Heilmittel für die Haut wird es aus folgenden Gründen genannt: „Die Fette, Kohlenhydrate und Proteine in Haferextrakt verhindern einen Wasserverlust, und erhalten die Hautfeuchtigkeit. Die Proteine stabilisieren zudem den pH-Wert der Haut. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Saponine reinigen die Haut, während Flavonoide und Vitamine sie beruhigen. Das Antioxidans Avenanthramid vermindert Juckreiz und Rötungen. Zudem wirken die im Hafermehl enthaltenen Substanzen entzündungshemmend und fördern damit die Wundheilung.“ (Verival, 2020).

  • Kürbiskerne

Kürbiskerne gehören mit über 35 Gramm Protein pro 100 Gramm zu den eiweißreichsten Nahrungsmitteln überhaupt. Zudem enthalten sie die Vitamine A und E sowie Phosphor, Magnesium, Eisen und Zink. Zink ist wichtig für die Haut, da es die Neubildung von Gewebe und den Wundverschluss ermöglicht.

  • Schwarze Johannisbeeren  

Schwarze Johannisbeeren sind besonders reich an Vitamin C, das essenziell für den Aufbau an Bindegewebe ist. Mit über 170 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm stehen schwarze Johannisbeeren hoch oben auf der Liste der Vitamin C reichen Lebensmitteln, denn nur 60 Gramm der Beeren decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu 100 Prozent. Für eine detaillierte Auflistung von Vitamin C reichen Lebensmitteln siehe: Verblüffend vitaminreich – Salami, Shrimps und Kartoffelchips.

  • Süßkartoffeln

Süßkartoffeln sind reich an Betacarotin, das der Körper in zellschützendes Vitamin A umwandelt. Zudem enthalten die orangefarbenen Knollen hautstärkendes Vitamin E und Kalium, das den Flüssigkeitshaushalt im Körper reguliert.

  • Wasser

Eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser ist unbedingt nötig, um die Haut schön und gesund zu erhalten. Es dient dem Körper als Transportmittel und Reaktionspartner und ist wichtig zur Aufrechterhaltung des Körperzellendrucks und für die Wärmeregulation. Mineralwasser kann zudem zur Deckung des Mineralstoffbedarfs beitragen. Je nach Sorte ist es reich an Calcium, Magnesium, Kalium, Chlorid, Natrium, Sulfat und Hydrogencarbonat. Siehe hierzu: Mineralwasser – Mehr als nur Durstlöscher.