Trekker fahren mit Querschnittlähmung

Trekker zählen nicht zu den Fahrzeugen, die gemeinhin als behindertengerecht gelten. Für einen jungen Mann aus dem norddeutschen Fürstenau wurde ein Trekker nun umgebaut, um seiner Querschnittlähmung gerecht zu werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvX2FJa28wWmoxbEkiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Am 24. Oktober 2020 feiert Linus Reinermann seinen 19. Geburtstag. Sein Geburtstag ist außerdem der Jahrestag des Unfalls, bei dem er sich seine Querschnittlähmung zuzog. 2018  verunglückte der junge Mann mit seinem Moped und ist seitdem beinabwärts gelähmt. Schon in der Reha war für ihn klar: Ich will wieder Trekker fahren können.

Dank des Einsatzes seines Chefs und seiner Eltern hat sich dieser Traum verwirklicht.