Messen im deutschsprachigen Raum: Absagen und neue Termine für 2021 und 2022

Die Corona-Pandemie hat auch die Messe-Landschaft durcheinandergewirbelt – etablierte Messen wie die Rehacare, REHAB oder IRMA mussten abgesagt oder verschoben werden. Ein Überblick über die kommenden Termine.

Zahlreiche Messen – hier ein Bild von der Teststrecke auf der Rehacare 2019 – mussten verschoben oder abgesagt werden.

Rehacare International: 2020 war die weltgrößte Fachmesse für Rehabilitation und Pflege wegen Corona abgesagt worden, noch in diesem Jahr will die Messe wieder in Düsseldorf an den Start gehen. Geplanter Termin: 6. bis 9. Oktober 2021.*

Die REHAB in Karlsruhe wird verschoben. Dazu die Organisatioren: „Die anhaltend hohen Corona-Inzidenzwerte und das langsamer als erhofft voranschreitende Impfgeschehen sowie eine Zielgruppe mit einem besonderen Hygiene- und Schutzbedürfnis sind der Grund, dass die Messe Karlsruhe die REHAB – Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion in Absprache mit ihren Partnern und Multiplikatoren neu terminiert.“ Die Messe sollte ursprünglich vom 6. bis 8. Mai 2021 in Karlsruhe stattfinden. Neuer Termin: 23. bis 25. Juni 2022.

IRMA, die internationale Mobilitätsmesse für Alle, sollte eigentlich vom 20. bis 22.Mai 2021 in Hamburg stattfinden. Nun haben sich die Organisatoren entschlossen, die Messe in diesem Jahr ausfallen zu lassen: „Zu viele Unsicherheiten bezüglich der Corona-Pandemie herrschen vor. Dies macht es uns unmöglich verantwortungsvoll zu planen.“ Neuer Termin: 05. bis 07. Mai 2022.

Die OT World Leipzig setzte 2020/21 auf einen virtuellen Auftritt mit zahlreichen Vorträgen und Produktwelten. 2022 sollen die interationale Fachmesse und der Weltkongress vom 10. bis 13. Mai 2022 wieder in der Leipziger Messe stattfinden.

LWL, die Messe der Integrationsunternehmen findet im Zwei-Jahres-Rhythmus in Münster statt. Im März 2020 musste sie abgesagt werden, derzeit arbeiten die Organisatoren daran, „ein Konzept zu erstellen, in welcher Form die Messe wieder stattfinden kann. Wann genau das sein wird, können wir derzeit leider noch nicht sagen.“

Pflege plus, die Fachmesse für den Pflegemarkt, ist eine weitere Messe mit Zwei-Jahres-Rhythmus. 2020 musste sie abgesagt werden, 2022 soll sie wieder stattfinden. Geplanter Termin: 17. bis 19. Mai 2022.

Miteinander Leben, die Messe für Reha, Pflege und Vitalität in Berlin, findet ebenfalls alle zwei Jahre statt. Nächster genannter Termin: April 2022.

Auch auf der Medcare (ehem. „Pflege & Homecare Leipzig“) kann man sich nur alle zwei Jahre treffen. Das nächste Mal noch in diesem Jahr: Der Kongress mit Fachmesse für klinische und außerklinische Patientenversorgung soll vom 22. bis 23. September 2021 in Leipzig stattfinden.

Die österreichische Integra musste 2020 abgesagt werden – wann sie wieder stattfindet, ist noch unklar. Dazu die Organisatoren: „Da die zeitliche Entwicklung der Corona-Pandemie in Europa aktuell schwer einschätzbar ist, können wir derzeit keinen Termin für die Abhaltung einer neuerlichen Messeveranstaltung festlegen.“

Die Rollivision, die größte Publikumsmesse für Rollstuhlfahrer in der Schweiz, findet alle zwei Jahre statt. 2020 legte auch sie eine Pause ein – nicht wegen Corona, sondern wegen Umbauarbeiten. 2022 soll es weitergehen, der Termin wird noch  bekanntgegeben. 

Die Swiss Handicap in der Messe Luzern setzt auf Sicherheit: Der eigentlich für Dezember 2021 geplante Termin wurde bereits jetzt um ein Jahr nach hinten verschoben. Neuer Termin: 2. bis 4. Dezember 2022.

Für eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Messen siehe Beitrag Reha-Messen im deutschsprachigen Raum


*Alle Angaben: Stand jeweils 01.02.2021. Alle Daten wurden den jeweils verlinkten externen Web-Seiten entnommen.