Karneval im Corona-Modus: Querschnitt- und pandemiekonforme Ideen

Im Corona-Jahr steht Karneval zwar im Kalender – aber Umzüge und Faschingspartys müssen leider ausfallen. Bleibt also nur, sich für eine Sause zuhause einzurichten. Die Redaktion hat ein paar Tipps für rollstuhl- und coronakonforme närrische Tage gesammelt.

Auch damit kann man die Karnevalszeit füllen: Bastelbogen für Do-it-yourself-Konfettis

Irgendwie muss die Zeit bis Aschermittwoch ja überbrückt werden. Karnevalsfans, die voller Sehnsucht nach irgendeiner Form von Narretei im Rollstuhl zuhause sitzen müssen, könnten sich durch meditative Fieselarbeit ablenken – zum Beispiel, indem sie ihre Konfetti selbst herstellen. Einfach den Der-Querschnitt.de-Konfetti-Bastelbogen (siehe oben) zigfach ausdrucken und die Konfettis in mühevoller Kleinstarbeit einzeln ausschneiden. Das kostet Konzentration, dauert und beschäftigt Hände und Hirn – ideale Voraussetzungen also, um einige Stunden die Trauer über den ausgefallenen Umzug auszublenden. Weiterer Pluspunkt: Während der Stillbeschäftigung kann man der karnevalshassenden Partnerin nicht mit Ach-wie-wär-das-schön-wenn-Genöle auf die Nerven gehen. Ob die Konfettis dann auch geworfen werden, bleibt dem Einzelnen überlassen. Tipp der Küchenpsychologinnen aus der Redaktion: Auf jeden Fall vor dem Werfen klären, wer die Konfettis wieder aus dem Teppich herausarbeitet.

Verkleidungen für mein Haus, meinen Garten und meinen Rollstuhl

Aber man kann ja trotz Corona auch mit anderen interagieren! Zum Beispiel durch eine kleine, private Karnevalssitzung via digitale Kommunikationstools. Vermutlich nur eine Option für absolute Hardliner – aber wenn´s Spaß macht! Wer dabei nicht nur die Audio-Spur öffnet, sondern auch die Kamera, sollte dem Anlass entsprechend gekleidet sein. Tipps für passende Verkleidungen gibt der Beitrag Kostüme für Rollstuhlfahrer und Rollstühle.

Verkleiden kann man natürlich auch sein Haus (oder den Balkon, oder zumindest die Eingangstür). Wie das funktioniert, wenn man selbst nicht feiern kann, bewiesen die Einwohner der US-amerikanischen Karnevalshochburg New Orleans in diesem Jahr. Weil sie selbst nicht in üppigen Kostümen feiern konnten, putzen sie wenigstens ihre Häuser heraus, wie zum Beispiel der Nachrichten-Sender CBS in der Reportage „Houses in New Orleans transformed into floats for Mardi Gras“ berichtet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvOWtRRDMtM0pkX2MiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Ein Muss: Gutes Essen und Trinken

Egal, ob im Haus oder vor dem Haus: der Mensch lebt nicht allein von Konfettiregen und „Hellau“-Rufen. Bei einer Karnevalsparty im kleinsten, coronaverträglichen Rahmen kann man es sich durchaus auch körperlich gut gehen lassen. Vorteil: Wer nur laut genug mit Tortilla-Chips oder Crackern knirscht, bekommt gar nicht mit, dass es bei der TV-Übertragung einer Karnevalssitzung vor menschenleerem Raum so überhaupt keine Hintergrundgeräusche (Lachen, Klatschen, Reden) gibt. Als Begleitung zum Knabberzeug bieten sich Dips und Salate an. Leckere und trotzdem gesunde, auf den speziellen Nährstoffbedarf von Menschen mit Querschnittlähmung abgestimmte Rezepte nennt der Beitrag Ran an den Grill – Mit Beilagen aus Querschnitt Kochen. Alle Rezepte stammen aus dem Kochbuch des Beratungszentrums der Manfred-Sauer-Stiftung „Querschnitt Kochen“, das man hier bestellen kann.

Ja, zum Essen gehört auch das Trinken – und auch da gibt es Varianten, die lecker sind und an denen man als querschnittgelähmter Mensch trotzdem mit gutem Gewissen nippen kann. Ein GIMZ-Cocktail zum Beispiel kommt ganz ohne Alkohol aus, vereint viele Power-Stoffe für Stoffwechsel und Verdauung in sich, schmeckt und ist auch noch im Trend. Oder ein Zwischending zwischen Getränk und Naschwerk: Gefrorene Eispops, die es – mit Schuss – auch in der Variante für Erwachsene gibt. Rezeptideen dazu liefert der Beitrag Eispops: Gefrorene Cocktails.

Weil wir ja eine ernstzunehmende Informationsplattform für Menschen mit Querschnittlähmung sind, seien an dieser Stelle auch noch ein paar ultra-gesunde Anmerkungen erlaubt: An den Karnevalstagen kann man natürlich nicht nur Cocktails, Sekt oder Süßgetränke trinken, sondern seinem Körper mit einem Dreamteam aus Ballaststoffen und Chlorophyll etwas Gutes tun. Indem man zum Beispiel lässig an einem grünen Smoothie nippt und sich einredet, der wäre mindestens so lecker wie ein Cocktail.

Um der Zeit etwas vorzugreifen: Alles hat ein Ende – auch der ruhigste Karneval. Wer an Aschermittwoch aus Gründen der Tradition (oder weil er dann doch noch etwas anderes als nur grüne Smoothies getrunken hat) Hering essen will, tut sich auch damit einen Gefallen. Denn fette Seefische wie Hering sind reich an Proteinen, Mineralstoffen und wichtigen Omega 3-Fettsäuren. Und können damit nicht nur gegen den Kater helfen, sondern auch entzündlichen Prozessen entgegenwirken. Mehr dazu im Beitrag Diese sieben Lebensmittel können Entzündungen hemmen.

Vielleicht gäbe das ja generell ein prima Karnevalsmotto für dieses Jahr ab: Allaaf! Fitness statt Feiern! Helau! In diesem Jahr basteln wir und lassen die Vitamine krachen! Hm. Nö. Aber man kann ja zumindest versuchen, das Beste aus den Absagen zu machen ….