Mitmachen beim Rollstuhl-Forschungsprojekt der TU Darmstadt

Ein Team der TU Darmstadt möchte Mobilität für Menschen im Rollstuhl erheblich vereinfachen und entwickelt einen Barrieren überwindenden Rollstuhl, der auch Treppen sowie Stufen meistern und den leichteren Einstieg in Transportmittel wie Bus, Bahn und Automobil ermöglichen soll.

Für das Projekt suchen die Verantwortlichen Nutzer von Elektrorollstühlen, die ihre Ansichten und Wünsche einbringen möchten.

Karlheinz Gerster vom Projektteam sagt: „Wir wollen mit E-Rollstuhlfahrenden über ihre Anforderungen an einen Rollstuhl sprechen, der auch Barrieren des Alltags überwinden kann. Wie sieht es mit der derzeitigen Versorgung mit E-Rollstühlen aus? Was erwarten die Menschen von ihrem Hilfsmittel? In welchen Punkten werden diese Erwartungen erfüllt und was könnte verbessert werden?“ Ihre Erfahrungen, Anregungen und Wünsche können Elektrorollstuhlfahrende in einem persönlichen Interview mitteilen. Eine weitere Zusammenarbeit in Form von digitalen Workshops ist angedacht, um die Entwicklung passgenau auf die vielseitigen Anforderungen der Zielgruppe anzupassen.

Interessierte melden sich bitte bei Karlheinz Gerster (gerster@sim.tu-darmstadt.de) vom Projektteam.

Das Projekt wird vom Land Hessen gefördert, siehe hierzu: „Walkerchair: Mehr Mobilität durch intelligenten Roboter-Rollstuhl“.