Blase und Darm mit Charme

Dabei sind letztere fast alle von einer so genannten „neurogenen Blase“ bzw. einem „neurogenen Darm“ betroffen. So bezeichnet man die Formen einer Blasen- oder Darmfunktionsstörung, die durch eine Fehlfunktion oder Verletzung des Nervensystems verursacht werden mit unterschiedlichen behandlungsbedürftigen Symptomen.

Dabei sind letztere fast alle von einer so genannten „neurogenen Blase“ bzw. einem „neurogenen Darm“ betroffen. So bezeichnet man die Formen einer Blasen- oder Darmfunktionsstörung, die durch eine Fehlfunktion oder Verletzung des Nervensystems verursacht werden mit unterschiedlichen behandlungsbedürftigen Symptomen.

Um Betroffenen und Angehörigen grundlegende Informationen zu vermitteln, die verschiedenen Formen neurogener Funktionsstörungen sowie die Diagnostik und Therapiemöglichkeiten vorzustellen, führt die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. (FGQ) in Zusammenarbeit mit der Manfred-Sauer-Stiftung eine Fachtagung zum Thema Neurogene Blasen- und Darmfunktionsstörung für Menschen mit Querschnittlähmung durch. Am Samstag, den 09.10.2021, in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr gibt es Möglichkeiten, sich zu informieren und den erfahrenen Referenten Fragen zu stellen. Die Anmeldung erfolgt über die (externer Link) Geschäftsstelle der FGQ, Übernachtungen können in der Manfred-Sauer-Stiftung gebucht werden.

Referenten:  Veronika Geng (Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach), Dr. Johannes Kutzenberger (Kliniken Hartenstein, Bad Wildungen), Dr. Heiko Lienhard (Werner-Wicker-Klinik, Bad Wildungen) und Andreas Wendl (BG Klinik, Tübingen)

Termin: 09.10.2021, 10–16 Uhr

Ort: Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach

Teilnahmegebühr: 38,- Euro inkl. Verpflegung