Amelie Ebner: Dating mit Behinderung

Als Frau im Rollstuhl kann man auch über Online-Dating-Apps nette Männer kennenlernen und muss nicht zwangsläufig an einen Fetischisten geraten. Wie es ist, wenn das doch passiert, erzählt Tetraplegikerin Amelie Ebner in diesem Interview:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvMkE0cVdHYzFZZU0iIHRpdGxlPSJZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiI+PC9pZnJhbWU+

Nach Eintritt ihrer Querschnittlähmung hatte Ebner zunächst Angst, mit ihrer Behinderung auf Männer abschreckend zu wirken – Zweifel, die Familienmitglieder und die Gesellschaft allgemein bestärkten. Heute fühlt sie sich wohl und ist mit sich im Reinen. Auf ihrem Tinderprofil hat sie Bilder von sich im Rollstuhl hochgeladen.

Im Format „Auf Klo“ redet die Moderatorin mit Ebner über gute und schlechte Dates, über Rollstuhl-Fetischisten und Zukunftspläne.

Für mehr zum Thema siehe:

Lesenswert: Willkommen im Erdgeschoss
Dating-App-Check auf 100percentme
Fisch sucht Handbike – Die Singlebörse Handicap love und andere Flirtportale