Sextoys für Menschen mit Querschnittlähmung

Die eigene Sinnlichkeit wieder oder neu entdecken: Für Menschen mit Querschnittlähmung ein großes Thema. Die Design-Studentin Véronique Rebetez hat ein Set mit Sexspielzeugen entworfen, mit dem Menschen mit Querschnittlähmung die eigene Lust und Neugier wecken können. Vielleicht ja auch eine Inspiration für die eigene Phantasie …

Eine sanfte Massage intensiviert die Sinnlichkeit von Berührungen.

Rebetez studiert Industrial Design an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Schon seit längerem setzt sie sich mit der Sexualität bestimmter Bevölkerungsgruppen auseinander, über einen Fach-Text zum Thema «Sexualität und Querschnittlähmung» wurde sie auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Querschnittlähmung aufmerksam. Sie sprach mit Betroffenen und Experten und entwickelte auf Basis dieser Informationen ein Set mit fünf Sex-Spielzeugen für Menschen mit und ohne Querschnittlähmung.

Fühlen, Hören, Riechen, Schmecken, Sehen: Die Sextoys sollen sinnliche Spielzeuge sein (was man ihrem Design auch anmerkt) – und keine Hilfsmittel, um Sexualfunktionen zu unterstützen oder zu ersetzen. Darauf legt Rebetez wert. Im E-Mail-Interview mit Der-Querschnitt.de betont sie:Ich finde die Bezeichnung Hilfsmittel nicht passend für meine Arbeit. Bei Hilfsmitteln wird oft versucht, ein Problem auf der Ebene der Nutzenden zu lösen. Bei meinen Sextoys geht es aber nicht darum, scheinbare Defizite zu kompensieren, sondern schlicht darum, mit Sextoys Sinnlichkeit, Lust und Neugier zu wecken. 

Bisher existieren nur Entwürfe der Sextoys – und sehr sinnliche Produktfotos, von denen sich diejenigen, die nicht warten wollen, bis das Set auf den Markt kommt, vielleicht zu eigenen sinnlichen Spielereien inspirieren lassen können:

Ich sehe dich – ich seh´ dich nicht! Das Spiel mit einer Augenbinde – Rebetez arbeitet mit schwarzen Fransen – kann einen ganz besonderen Reiz entwickeln und andere Sinneswahrnehmungen verstärken.
In Rebetez´ Set findet sich auch ein elektronisches Gadget: Ein Mikrofon überträgt die Geräusche und schafft Nähe zum eigenen Körper.
In Rebetez´ Set findet sich auch ein elektronisches Gadget: Ein Mikrofon überträgt die Geräusche und schafft Nähe zum eigenen Körper.

Sollte der Entwurf der Studentin die Marktreife erlangen, soll das Set unter dem Namen „Gosio“ angeboten werden. Ein Fantasiewort,das sich aus dem spanischen Wort gozo (Genuss, Lust) und dem italienischen Wort ozio (ruhige Zeit/ Musestunde) zusammensetzt. „Gosio“ soll dann nur der Anfang „einer noch auszubauenden Produktkategorie sein, die man schon lange hätte in Angriff nehmen sollen: Rebetez will noch weitere inklusive Sextoys für andere Zielgruppen entwerfen.

Weitere Anregungen und Informationen für eine erfüllte Sexualität bei Querschnittlähmung u.a. in den Beiträgen Erfüllte Sexualität: Spezialsprechstunden für Menschen mit Querschnittlähmung, Für Männer und Frauen mit Querschnittlähmung: Anschauungsmaterial Sexualität, Assistierte Sexualität in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Sexualität: Hilfsmittel für Männer und Frauen mit Querschnittlähmung.