Wie die Klangschalentherapie bei Querschnittlähmung helfen kann

Eine vibroakustische Anwendung in Form Klangschalenmassage ist eine Methode, die zur Entspannung und Stressreduktion angewendet wird. Für Menschen mit Querschnittlähmung kann sie sehr positive Wirkungen auf Schmerzempfinden, Schlaf, Körperbild und evtl. auch auf die Funktionen von Blase und Darm haben.

Eine vibroakustische Anwendung ist die Übertragung von Schallwellen auf den menschlichen Körper mittels Klangschale, Körpertambura oder Klangstuhl.

Bernhard Melbinger ist Musiktherapeut und übte seinen Beruf am Rehabilitationszentrum für Rückenmarksverletzungen und Berufserkrankungen der AUVA in Tobelbad (Österreich) aus. Hier entdeckte er zuerst welch positive Wirkung eine Klangschalenmassage auf das Wohlbefinden von Menschen mit Querschnittlähmung haben kann. Um diese Eindrücke in nachvollziehbaren Daten festzuhalten, wählte er die Methode als Gegenstand seiner Masterarbeit, die 2020 fertiggestellt wurde.

So funktioniert die Klangschalentherapie

Der Therapeut platziert die Klangschale auf dem Körper des Patienten. Dann spielt er die Schale mittels Anschlagens mit einem Klöppel. Dabei entsteht sowohl ein Ton als auch Vibrationen, die sich im Körper ausbreiten und so einen Zustand der Entspannung erzeugen und das Erleben von Körperresonanz ermöglichen soll. Beim Anschlagen von Klangschalen mit einem Schlägel werden unterschiedliche Klänge, Töne, Vibrationen sowie Schwingungen erzeugt, die der Mensch hören und spüren kann. Es kommt somit zur Wechselwirkung zwischen der Klangschale und dem endokrinen System des Körpers. Beim Anschlagen einer Klangschale auf dem menschlichen Körper werden die erzeugten Schwingungen und Klänge direkt in den Körper weitergeleitet und stimulieren so die verschiedenen Hormondrüsen. Dies sorgt für eine Ausschüttung von Endorphinen und langfristig für eine Harmonisierung des Hormonhaushalts.

Traditionell wird die Klangschalentherapie vor allem zur Verbesserung der Körperwahrnehmung und zur Linderung von Beschwerden wie Stress sowie zur Behandlung von Verspannungen eingesetzt.

Bei seiner Tätigkeit im Rehabilitationszentrum Tobelbad erkannte Melbinger diese Vorteile für die Therapie von Menschen mit Querschnittlähmung. „Nach Eintritt einer Querschnittlähmung fühlt sich der Betroffene oft fremd in seinem Körper. Die Beine z. B. sind noch da, aber man spürt sie nicht mehr. Oder man hat Wahrnehmungsstörungen, neuropathische Schmerzen, Missempfindungen, ein Kribbeln und Stechen. Viele Menschen, die nach Tobelbad kommen, stehen an einem Tag noch aktiv im Berufsleben und am nächsten ist ihnen das wegen eines Unfalls genommen. Da besteht schon die Gefahr die Verletzung in den Mittelpunkt zu stellen, sich auf das zu fokussieren, was man nicht mehr kann… Die Therapie will unter anderem auch helfen wieder den Menschen mit all seinen Aspekten (vor allem in sozialen Bereichen wie Familie und Beruf) in den Mittelpunkt zu stellen.“ 

Die Studie: Vibroakustische Anwendungen in der Musiktherapie bei Querschnittlähmung

Melbingers Sozialstudie mit der Klangschale bestätigte die Vermutung, dass eine mehrmalige Behandlung helfen kann, das Körperbild nach Eintritt einer traumatischen Querschnittlähmung zu harmonisieren und wieder einen besseren Bezug zum Körper herzustellen. Seine Erhebung fand u. a. über das Erstellen von Körperkarten statt, in denen die acht Studienteilnehmer mit verschiedenen Farben eintragen konnten, wo sie Veränderungen wahrnahmen und ob diese negativ oder positiv zu bewerten waren.

Ein Beispiel

Der Teilnehmer „P2“ gab auf der Körperkarte an, dass es zu einer Schmerzlinderung gekommen ist. Die Angabe auf der Schmerzskala vor der Anwendung erfolgte mit dem Wert 3, die Angabe nach der Anwendung mit dem Wert 0. Die Auswertung der physischen Entspannung ergab einen Anstieg der Entspannung im Gesamten um 8 Punkte, die psychisch-kognitive Entspannung stieg im Gesamten um 48 Punkte an. Der Teilnehmer beschrieb seine Empfindungen anhand der Körperkarte wie folgt: „Wärme (Farbe Rot) abwärts Brustwarzenniveau: stark in der Körpermitte (Brustbeinspitze), zieht sich als Strang über den Nabel und teilt sich dann in 2 Stränge – diese ziehen nach unten bis unter die Knie. Wärme auch auf Hautniveau in beiden Armen bis in Finger (auch ab Brustwarzenniveau) und am Oberkörper bis unter die Knie. Ein entspanntes Gefühl (Farbe Grün) ab Brustbeinspitze (birnenförmig ausbreitend) bis in Lendenbereich mit Vermerk: Entspannt auch in beiden Wadenmuskeln auf Rückseite. Auf Wadenrückseite auch noch ein entspanntes lebhaftes Kribbeln.“ Der Teilnehmer sprach von einem vollständigen Schmerzrückgang im Dekubitusbereich.

Mögliche Vorteile der Klangschalentherapie für Menschen mit Querschnittlähmung

Die Studie ergab, dass das Schmerzerleben der Teilnehmer sich um 1,7 Punkte auf einer 10-teiligen Skala verringerte und dies Schmerzlinderung mind. eine Stunde anhielt. Durch die Anwendungen verbesserte sich das allgemeine Befinden der Teilnehmer und sowohl die physische als auch die psychisch-kognitive Entspannung nahm zu, was sich auch in einem erholsameren Nachtschlaf zeigte.

Auch scheint die Methode und das Verwenden von Körperkarten hilfreich bei der Entwicklung eines neuen Körperbilds und der Reintegration von nicht- oder wenig wahrgenommen Gliedmaßen und Körperarealen zu sein.

Vibroakustik verstärkt die Tiefensensibilität der Patienten; vereinzelt wurde von einer verbesserten Wahrnehmung von Blase und Darm gesprochen.

Melbinger ist es wichtig, dass Menschen mit Querschnittlähmung eine Möglichkeit aufgezeigt wird, was für die Zeit nach der Rehabilitation Zuhause ohne große finanzielle und zeitliche Aufwände machbar ist. „Eine Klangschalenanwendung kann jeder bei sich zuhause machen. Natürlich kann man aber nicht einfach loslegen. Es bedarf schon einer vorherigen Einweisung und Anleitung durch eine Fachperson, wie einen Musiktherapeuten mit einer entsprechenden Weiterbildung.“

Betroffene, die sich für die Methode interessieren, können sich z. B. an die Klinik in Tobelbad oder Melbinger selbst wenden. 

Kontaktdaten:

Bernhard Melbinger, MSc

E-Mail: b-melbinger@aon.at