Umfrage zu sprachgesteuertem Kleiderschrank

Studierende der Justus-Liebig-Universität in Gießen führen eine Marktrechere für das hypothetische Produkt „Smarter Kleiderschrank“ durch. Zielgruppe für diesen Kleiderschrank sind Menschen mit physischen Beeinträchtigungen, die vorwiegend mit Bewegungseinschränkungen konfrontiert sind.

Der Kleiderschrank soll via Voice Assistants bzw. Fernbedienungen gesteuert werden können, sodass z. B. Schubladen auf Sprachbefehl herausfahren, Regalböden sich senken oder heben oder auch Kleiderstangen hoch- oder runtergefahren werden können.

Die Studierenden gehen davon aus, dass dies eine Erleichterung für Menschen mit z. B. Querschnittlähmung sein könnte. Eine Umfrage unter Betroffenen soll helfen deren Bedürfnisse besser zu verstehen.

Zur Online-Umfrage geht es hier: https://www.survio.com/survey/d/A4H0I6U6A5U1R9I6H