Barrierefreiheit im Urlaub: Tipps und Reiseziele

Das Magazin „Der Stern“ hat einen breitgefächerten Überblick zum Thema „Urlaub und Barrierefreiheit“ veröffentlicht.

Nicht überall kommen Rollstuhlfahrer ohne Hürden so nah ans Urlaubs- oder Fotoziel. Hier ein Bild aus der Serie „Reisen mit Behinderung in Berlin“ von Gesellschaftsbilder.de.

Darin finden sich Hinweise zur Planung („Seit 2018 gilt: Es muss angegeben werden, ob die Örtlichkeit für Menschen im Rollstuhl oder mit einer Sinneseinschränkung geeignet ist. Wer sichergehen möchte, der sollte aber auch bei Pauschalreisen beim Veranstalter nachfragen.“) oder zur persönlichen Absicherung (Es lohne sich immer, „die Barrierefreiheit auch im Reisevertrag schriftlich festzuhalten“).

Angesprochen werden auch internationale Klassifizierungen im Flugverkehr (WCHR = Wheelchair Ramp, WCHS = Wheelchair Steps, WCHC = Wheelchair Carry), die gerade für Menschen mit Querschnittlähmung relevant sind, und vieles mehr.

Hier geht es zum Stern-Artikel: Barrierefreiheit im Urlaub: Die wichtigsten Tipps – und besten Reiseziele | STERN.de

Mehr Informationen zum Thema auch in unseren Kategorien Reiseziele, Unterwegs sowie Verkehrsmittel.