Monats Archiv: November 2013


  • Verblüffend vitaminreich: Salami, Shrimps und Kartoffelchips

    Es sind keine neuen Erkenntnisse, die die Verbraucherzentrale Bayern in einer Pressemitteilung von November 2013 unters Volk bringt, aber es kann nicht schaden sie der Öffentlichkeit frisch ins Bewusstsein zu rufen: In Salami steckt viermal so viel Vitamin C wie in Äpfeln. Da Fleisch – im Gegensatz zu vielen pflanzlichen Lebensmitteln – von Natur aus wenig oder gar kein Vitamin C enthält, stellt sich die Frage: Wie kommt dieser Mikronährstoff rein in die Dauerwurst? [ mehr ] 0


  • Über die Heilung von Querschnittlähmung

    Es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht wenigstens eine Zeitungsmeldung erscheint, welche, basierend auf einer aktuellen hochrangigen wissenschaftlichen Publikation, eine baldige vielversprechende Therapie für Querschnittgelähmte in Aussicht stellt. Da drängt sich die Frage auf, welche Therapie bei all den Meldungen tatsächlich beim Patienten angekommen ist, die zu einer relevanten Verbesserung bei diesem schweren Krankheitsbild führt? [ mehr ] 0


  • Let it snow! Skikurse mit Handicap

    Beim Skifahren muss man stehen und das Gleichgewicht halten können? Das ist Schnee von gestern: Längst gibt es eine gute Auswahl an Mono- und Bi-Skikursen, in denen sitzende Skiläufer lernen, die Pisten sicher abwärts zu gleiten. [ mehr ] 0


  • Karpaltunnelsyndrom bei Rollstuhlfahrern

    Unter einem Karpaltunnelsyndrom versteht man eine Druckschädigung (Kompression) des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel. Diese schmerzhafte Komplikation tritt vergleichsweise häufig bei Rollstuhlfahren auf und kann die Hand irreversibel schädigen. Wenn konservative Behandlungsmethoden keine Besserung erzielen, bleibt häufig nur eine Operation. [ mehr ] 0


  • Abenteuer Eisenbahn

    Wie entspannt du bist, wenn du mal nicht der Fahrer bist … bleibt auszutesten. Menschen mit Behinderungen stoßen auf Bahnhöfen und in Zügen immer wieder auf Hindernisse, die das Reisen erschweren. Wer es dennoch vorhat, sollte Bahnfahrten rechtzeitig planen und die Serviceleistungen und Angebote der Bahn kennen und für sich nutzen. [ mehr ] 0


  • Barrierefrei unterwegs: Ostfriesland

    Meeresluft einsaugen, Nordseewellen rauschen hören und Land und Leute erleben: Das soll für Ostfriesland-Besucher mit Handicap möglichst ohne Barrieren gehen. Die Broschüre dazu hat die Ostfriesland Tourismus GmbH zusammen mit Anieke Fimmen erstellt, die in der Region aufgewachsen und selbst Rollstuhlfahrerin ist. [ mehr ] 0


  • Barrierefrei unterwegs: Baden-Württemberg

    In dem Führer „Baden-Württemberg barrierefrei erleben 2013/2014“ hat das Tourismus Marketing Baden-Württemberg Museen, Schlösser, Gärten und andere Ausflugsziele zusammengestellt, die mehr oder weniger barrierefrei zu besuchen sind. [ mehr ] 0


  • Gerät nutzt verbleibende Nerven zur Harnblasenkontrolle

    Die Forschung arbeitet mit verschiedenen Ansätzen daran, die Lebensqualität und die Gesundheit von Menschen mit Querschnittlähmung zu verbessern. Die Wiederherstellung oder Verbesserung der Blasenfunktion empfänden viele Betroffene als eine unbezahlbare Bereicherung. Ein an der Universität Cambridge entwickeltes Gerät könnte eine Lösung sein. [ mehr ] 2


  • Musterwohnungen zur Umfeldsteuerung und Heimautomation

    Heimautomation ist nicht einfach nur komfortabel. Für Menschen mit hochgradiger Querschnittlähmung ermöglicht sie ein weitestgehend selbstständiges Leben. Um dies zu demonstrieren wurden zwei Musterwohnungen der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM) nahe Freiburg mit einem Umfeldsteuerungssystem ausgestattet. [ mehr ] 0


  • Grippeschutzimpfung bei Querschnittlähmung

    Bevor die nächste Grippewelle rollt, sollte jeder, der von der ständigen Impfkommission (STIKO) Deutschlands zu einer Risikogruppe gezählt wird, darüber nachdenken, ob er sich gegen die Influenza impfen lassen möchte. Die Frage inwieweit Querschnittgelähmte zu diesen Risikogruppen gehören, lässt sich pauschal nicht beantworten. [ mehr ] 0