Monats Archiv: Februar 2014


  • Das richtige Müsli bei Verdauungsproblemen

    Müsli ist - zu Recht - in aller Munde. Während es in seiner schweizerischen Heimat oft als leichtes Abendessen genossen wird, hat das Müsli im Rest der Welt seinen Siegeszug auf überwiegend den Frühstückstischen vollendet und punktet mit mehreren Vorzügen: Es schmeckt vorzüglich, ist reich an Makro- und Mikronährstoffen und kann dank seines hohen Ballaststoffgehalts eine regulierende Wirkung bei Verdauungsproblemen haben. [ mehr ] 0


  • Barrierefrei unterwegs in Bayern

    Das blau-weißwürstlweiße Oktoberfestland mit seinen Almhütten, Schlössern und Biergärten, die Heimat von Bayern München, Sisi und der Augsburger Puppenkiste hat jede Menge bayerisches Lebensgefühl zu bieten – und will das Rollifahrern nicht vorenthalten. [ mehr ] 0


  • Greifneuroprothese: Der Schlüssel(-griff) zu mehr Lebensqualität

    Heidelberger Forscher haben eine Greifneuroprothese entwickelt, mit deren Hilfe hochgradig querschnittgelähmten Menschen eine verloren gegangene Handfunktion zumindest teilweise wiedererlangen können. Die verschiedenen Funktionen ermöglichen das Greifen, Halten und Benutzen von sowohl kleinen Gegenständen, wie Stiften oder Besteck, als auch größeren Objekten, wie Tassen oder Flaschen. [ mehr ] 0


  • ParaMap

    Parken und übernachten oder Geld abheben mit barrierefreiem Zugang in der Schweiz: Die Schweizer Paraplegiker-Stiftung hat in Zusammenarbeit mit Partnern die kostenlose App ParaMap für das iPhone entwickelt. [ mehr ] 0


  • Wings for Life über die Heilung von Rückenmarksverletzungen

    Im Beitrag Wings for Life – Die Organisation wird die österreichische Stiftung, die sich der Forschung zur Heilung von Rückenmarksverletzungen verschrieben hat, und ihre Aktivitäten vorgestellt. Die Initiatoren von Wings for Life sind davon überzeugt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Querschnittlähmung heilbar sein wird. Verfolgt werden hierbei verschiedene Forschungsansätze. [ mehr ] 0


  • DVD: Gold – Du kannst mehr als du denkst

    Gerade ist die Sport-Doku „Gold – Du kannst mehr als du denkst“ auf DVD, Blu-ray und VoD erschienen. Wer das im Kino verpasst hat, kann es sich jetzt, ganz und gar nicht sportlich, zuhause gemütlich machen und in die Lebensgeschichten dreier Spitzensportler mit Handicap eintauchen, die voller Kampfgeist und Lebenslust an ihre Grenzen gehen. [ mehr ] 0


  • Über Sexualität sprechen – Ein Erfahrungsbericht

    Als Geoffrey Matesky als Neunzehnjähriger nach einem Autounfall im Rollstuhl landete, fand er sehr schnell heraus, was in seinem Fall sexuell noch möglich war (siehe: Abenteuer Fruchtbarkeit). Darüber, wie, wann und ob er über diese Möglichkeiten mit den Objekten seiner romantischen Ambitionen (d. h. Frauen) sprechen sollte, war er sich lange im Unklaren. Schließlich entschied er sich für entwaffnende Offenheit – und landete damit große Erfolge. [ mehr ] 0


  • Progressive Muskelentspannung bei Querschnittlähmung

    Entspannungsmethoden, wie die progressive Muskelentspannung (PME) bzw. die progressive Muskelrelaxation (PMR), dienen der Emotionsregulation und Reduzierung der Muskelspannung. Querschnittgelähmten kann sie helfen Schmerzen zu reduzieren und die Körperwahrnehmung zu verändern. Zudem kann sie Spastik, Stress und auch die Verdauung positiv beeinflussen. [ mehr ] 0


  • Transfertechniken bei Para- und Tetraplegie

    Unter Transfertechniken versteht man die am Alltag orientierte Ausführung eines Wechsels zwischen unterschiedlichen Körperpositionen. Dabei werden individuelle, therapeutisch abgestimmte Gesichtspunkte berücksichtigt. [ mehr ] 0


  • Was hat mein Arzt abgerechnet? – Patientenquittungen online

    Grundsätzlich hat seit 2004 jeder Versicherte einen Anspruch darauf, von seiner Krankenkasse zu erfahren, welche Kosten für die eigenen medizinischen Behandlungen abgerechnet worden sind. Diese Auskunft bieten immer mehr Kassen auch online an. [ mehr ] 0