Stehtraining für Menschen mit Querschnittlähmung

Stehtraining für Menschen mit Querschnittlähmung

Das Stehtraining ist ein wichtiger Teil der Rehabilitation von Querschnittgelähmten. Bei richtiger ergonomischer Anwendung kann das tägliche Stehtraining einen entscheidenden Beitrag zur Vorbeugung verschiedener Langzeit- und Folgeerkrankungen leisten.

Wie lebt es sich mit Beatmung?

Wie lebt es sich mit Beatmung?

Mit dieser Frage beschäftigt sich der Psychologe Jörg Eisenhuth in dem Band „Klinische Psychologie bei Querschnittlähmung“, indem er u. a. ein Fallbeispiel beschreibt: Lisa, Mitte 20, ist vom Halswirbel abwärts gelähmt und braucht rund um die Uhr eine maschinelle Beatmung. Die Bilder zu diesem Einblick in ihr Leben und was darin sonst noch so passiert, postet Lisa auf ihrer Homepage.