Monats Archiv: Dezember 2015


  • Freewheel Fitness Tracker für Rollstuhlfahrer

    Nicht Uhren, sondern Fitness Tracker sieht man immer häufiger an den Handgelenken der Deutschen. Mit ihnen kann man messen, was man dem eigenen Körper bei Sport und Freizeitaktivitäten abverlangt. Für Rollstuhlfahrer gab es diese kleinen Gesundheitsgadgets bisher nicht, aber das soll sich ändern. [ mehr ] 0


  • Samuel Koch: ZWEI LEBEN und eine ROLLE VORWÄRTS

    Der bekannteste Tetraplegiker Deutschlands ist ohne Zweifel Samuel Koch. Der junge Mann, der sich seine Rückenmarkverletzung 2010 vor laufender Kamera zuzog, bleibt öffentlich und spricht in zwei Büchern über sein Leben. [ mehr ] 0


  • Medizinische Fußpflege als Kassenleistung

    Nach geltender Heilmittelrichtlinie ist eine podologische Behandlung keine Kassenleistung, ausgenommen es handelt sich um ein „diabetisches Fußsyndrom“. In einem Rechtsstreit vor dem Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen (AZ L 16/1 KR 391/13) erkannte eine gesetzliche Krankenkasse nun einen Anspruch auf Kostenübernahme für eine podologische Behandlung bei Spina bifida an. [ mehr ] 0


  • Mit Apps mobil in New York City

    Wer plant nach New York City zu reisen, darf sich (nicht nur) zur Weihnachtszeit auf eine spannende, pulsierende, vor Leben sprühende Stadt freuen. Wenn es um die rollstuhlgerechte Zugänglichkeit des Big Apple geht, können Apps dem Besucher helfen sich zurechtzufinden. [ mehr ] 0


  • Gelesen: Anarkai

    Altes Schätzchen: „Anarkai“ von Per Nilsson gibt es zurzeit nur antiquarisch zu erstehen. Der Carlsen Verlag hat das Buch 2003 zum letzten Mal aufgelegt. Aber die mit Bedacht konstruierte Geschichte und ihr finaler A-ha-Effekt sind es wert über ein paar Gebrauchsspuren hinwegzusehen. [ mehr ] 0


  • Broschüre: Techniken des Rollstuhlfahrens

    Der Deutsche Rollstuhlsportverband (DRS) hat eine Broschüre herausgebracht, die Betroffenen helfen soll, die Techniken des Rollstuhlfahrens besser zu verinnerlichen und so eine gesteigerte Mobilität im Alltag zu erreichen. [ mehr ] 0


  • Beratung durch Pflegestützpunkte

    Bundesweit gibt es über 500 Pflegestützpunkte. Sie haben die Aufgabe, Personen mit Pflegebedarf kostenlos zu Leistungen der Pflegeversicherung zu beraten und bei der Organisation von bedarfsgerechten Pflegeleistungen zu helfen. [ mehr ] 0


  • Gelesen: Ein ganzes halbes Jahr

    2013 stürmte der Roman von Jojo Moyes an die Spitze der KulturSpiegel Bestsellerliste und brachte die Geschichte der jungen, orientierungslosen Lou und des Tetraplegikers Will einer breiten Leserschaft nah. Achtung: „Ein ganzes halbes Jahr“ ist eine Lektüre, bei der man unbedingt Taschentücher bereithalten sollte. [ mehr ] 0