Monats Archiv: Juni 2016


  • JOURNAL | 29. Juni 2016

    IRP Research Prize 2016 verliehen

    Martin Schwab, Professor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) sowie der Universität Zürich, erhielt 2016 den mit 100.000 CHF (ca. 93.000 Euro) dotierten Forschungspreis (ehemals: Schellenbergpreis) der Stiftung Internationale de Recherche en Paraplégie (IRP). [ mehr ] 0


  • Mit Knarre und Querschnittlähmung: Autor im Rollstuhl

    Robert Schneider hat ein ungewöhnliches Hobby. Er schreibt Kriminalromane und veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Roberto Sastre. Und: Sowohl Schneider als auch sein Protagonist Bender sitzen im Rollstuhl. [ mehr ] 0


  • Sporttherapie in der Rehabilitation von Querschnittgelähmten

    Nach Eintritt einer Querschnittlähmung werden Betroffene während der Erstrehabilitation - je nach Lähmungshöhe, Alter, Neigung und evtl. Komplikationen - an verschiedene Sportarten herangeführt, die im Rollstuhl besonders gut auszuführen sind. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig und gehen über Bogenschießen und Rollstuhlbasketball weit hinaus. [ mehr ] 0


  • JOURNAL | 27. Juni 2016

    Multipler Sklerose auf der Spur

    Die Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) könnte u. U. durch eine Mutation im Gen NR1H3 ausgelöst werden, wie kanadische Forscher herausfanden. Für einen ausführlichen Beitrag siehe: Weiteres Multiple-Sklerose-Gen gefunden (externer Link). [ mehr ] 0


  • Kofferpacken für die Reha

    Gelegentlich erreichen die Redaktion Anfragen, was bei einem Aufenthalt in einer Reha-Klinik zu beachten sei und wie man gut gerüstet in das starte, was früher „Kur“ hieß. In der Regel beantwortet jede Klinik diese Frage mit einer eigenen Checkliste. Hier ein Überblick über Rüstzeug, das fast immer passt. [ mehr ] 0


  • Fachbuch Trachealkanülenmanagement

    Trachealkanülen kommen bei Querschnittlähmung dann zum Einsatz, wenn bei akuter Atemnot ein Luftröhrenschnitt notwendig ist und ein Tracheostoma gelegt werden muss. Das Buch von Logopäde Hans Schwegler thematisiert relevante Aspekte des Trachealkanülenmanagements für Fachpersonen. [ mehr ] 0


  • Inkomplette Querschnittlähmung – “Jede Verbesserung zählt”

    Sheron Adam ist im Jahr 2012 mit ihrem Pferd so schwer gestürzt, dass sie zwei Lendenwirbel komplett einbüßte und hat seitdem eine inkomplette Querschnittlähmung. Aufgrund der Schwere der Verletzung war lange nicht klar, ob sie wieder laufen kann. [ mehr ] 0


  • Standard bis Disco – Lenkrollen am Rollstuhl

    Vier Räder gibt es gewöhnlich am manuellen Rollstuhl. Zwei große Räder mit Greifreifen, mit denen man antreibt und zwei kleine Räder, den sog. Lenkrollen. Letztere gibt es in verschiedenen Ausführungen von klein bis oho. [ mehr ] 2


  • Was machen eigentlich Behindertenbeauftragte?

    Der oder die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen vertritt die Interessen von behinderten Menschen auf höchster Ebene. Aber auch in den Ländern, Städten oder Gemeinden und bei politischen Parteien gibt es Behindertenbeauftragte oder behindertenpolitische Sprecher. [ mehr ] 0


  • Das Comeback des treppensteigenden iBOT

    Segway und iBOT Erfinder Dean Kamen und der Toyota-Konzern haben eine Kooperation angekündigt, mit der eine neue Generation des revolutionären sechsrädrigen Elektrorollstuhls iBOT auf den Markt gebracht werden soll. Das ist spannend, denn der iBOT kann einiges. [ mehr ] 0