Monats Archiv: November 2017


  • Reem Sahwil: Ich habe einen Traum

    Aufgrund der mangelnden medizinischen Versorgung nach ihrer Geburt ist Palästinenserin Reem Sahwil jahrelang gelähmt. Nach der Flucht nach Deutschland erhält sie die Behandlung, die ihr den bestmöglichen Umgang mit der Gehbehinderung ermöglicht. In „Ich habe einen Traum“ erzählt sie ihre Geschichte. [ mehr ] 0


  • JOURNAL | 28. November 2017

    Alle Jahre wieder…. Christbaumschmuck à la Rollstuhl

    Es ist wieder Adventszeit und die Menschen tauchen ab in Kellern und Abstellkammern und durchwühlen Kisten und Taschen auf der Suche nach ihrem Weihnachtsschmuck. Den es auch mit Rollstuhlmotiven gibt! [ mehr ] 0


  • Das sind die Behindertensportler des Jahres 2017

    Bereits zum fünften Mal freut sich Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber über die Wahl zur Behindertensportlerin des Jahres. Ebenfalls Grund zur Freude haben Para-Leichtathlet Niko Kappel (Kugelstoßen) sowie die 4x100-Meter-Sprintstaffel der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaften. [ mehr ] 0


  • 45b SGB XI: Alltagsbegleiter

    Pflegebedürftige haben Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro* monatlich, um Pflegeleistungen einzukaufen. Der Betrag wird ihnen zweckgebunden erstattet. [ mehr ] 0


  • JOURNAL | 24. November 2017

    IAB-Kurzbericht: Berufliche Rehabilitation zielt auf Prävention und passgenaue Förderung

    Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat einen Kurzbericht zur Situation von Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen bei der beruflichen Rehabilitation vorgelegt. [ mehr ] 0


  • Wissenschaftliche Fachtexte und Informationen aus dem Reha- und Teilhaberecht

    Das Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht unter www.reha-recht.de stellt Kommentare und Analysen der aktuellen Rechtsprechung und der Gesetzgebungsprozesse sowie Informationen aus dem Reha- und Teilhaberecht zur Verfügung. [ mehr ] 0


  • Mit dem Rollstuhl in die winterlichen Nationalparks

    Naturnah muss nicht automatisch unzugänglich für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen bedeuten. Man kann sich mit Outdoor-Rollstühlen ins Abenteuer stürzen – oder Ziele und Touren wählen, die als rollstuhlgerecht ausgewiesen sind. Z. B. in der Eifel, der Sächsischen Schweiz und im Wattenmeer. [ mehr ] 0


  • Gelesen: I’ll push you

    Justin und Patrick machen sich gemeinsam auf den Jakobsweg, samt Rollstuhl. Was die beiden US-Amerikaner in Nordspanien über ihre Freundschaft, die europäische Barrierefreiheit und über Gott und das Leben erfahren, haben sie in einem Buch festgehalten. [ mehr ] 0


  • JOURNAL | 20. November 2017

    Der Schwer-in-Ordnung-Ausweis

    Im November 2017 sorgte eine Schülerin mit Down-Syndrom für Wirbel in den sozialen Netzwerken, als sie aus ihrem Schwerbehindertenausweis einen Schwer-in-Ordnung-Ausweis machte. Die Stadt Hamburg reagiert nun darauf. [ mehr ] 0


  • Studie: Wiederherstellung der Zwerchfellfunktion bei Querschnittlähmung

    Wissenschaftler haben ein neurales Netzwerk entdeckt, das die Zwerchfellfunktion bei Querschnittlähmung wieder herstellen kann. Dieses Netzwerk ermöglicht Zwerchfellkontraktionen ohne Input des Gehirns. Tetraplegiker könnten so ohne künstliche Beatmung auskommen. [ mehr ] 0