Umsetzungsbegleitung BTHG: Informationsquelle und Fachdiskussionen

Umsetzungsbegleitung BTHG: Informationsquelle und Fachdiskussionen

Gemeinsam vom Gesetz zur Praxis: Das ist das Ziel der „Umsetzungsbegleitung Bundesteilhabegesetz“ (BTHG). Das Projekt will die Inhalte des BTHG und die Konsequenzen der geänderten Gesetzeslage kommunizieren - bei Veranstaltungen, aber auch durch ein permanent wachsendes Internetportal. Eine prima Informationsquelle nicht nur für Fachleute, sondern für jeden behinderten Mensch.

Rollstuhlrampen aus Legosteinen

Rollstuhlrampen aus Legosteinen

In Köln fing es an: Seit 2018 wurden Ladengeschäfte in Köln dank farbenfroher Legobausteine und dem Engagement vom Team der Projektgruppe „frank und frei“ für Rollstuhlfahrer zugänglicher sein. Und auch bunter!

Organisation mit klarer Zielsetzung: Der Bund behinderter Auto-Besitzer

Organisation mit klarer Zielsetzung: Der Bund behinderter Auto-Besitzer

Der Bund behinderter Auto-Besitzer e.V. (BbAB) hat – wie der Name unschwer verrät – eine klare Zielsetzung: Er will sich „bundesweit um die Belange von behinderten Menschen in Bezug auf das Kfz- Wesen“ kümmern. Als größten Erfolg wertet der im Saarland beheimatete Verein, dass dank seines Engagements heutzutage Autohersteller behinderten Menschen beim Neuwagenkauf spezielle Rabatte gewähren.

Reitlehrerin im Rollstuhl

Reitlehrerin im Rollstuhl

Menschen mit Querschnittlähmung können durchaus dem Hobby hoch zu Ross nachgehen. Reitlehrerinnen im Rollstuhl trifft man allerdings nicht wirklich oft....

Umfrage zu Sprachsteuerungsapps

Umfrage zu Sprachsteuerungsapps

Mit Sprachsteuerungsapps kann man Anrufe tätigen, Termin in den Kalender eintragen, Kino Karten bestellen (wenn Kinos denn offen sind) und ganz ohne Hände Wörter oder Absätze in dem Text löschen, den man gerade selber verfasst. Das ist nicht nur für Tetraplegiker praktisch, sondern unterwegs auch für Aktivrollstuhlfahrer, die ihre Hände an den Greifreifen haben. Aber was taugen sie wirklich?