Fachbegriff: Dysbiose

Krankheitsprozess, der durch eine von der Norm abweichende Bakterienflora (Art der Bakterien, Anzahl, Mengenverhältnis) im Darm ausgelöst wird. Dabei kommt es zur vermehrten Bildung von Gärungs- und Fäulnisprodukten. Ursächlich wird die Störung des natürlichen, vom pH-Wert des jeweiligen Darmabschnittes abhängigen Antagonismus zwischen Gärungs- und Fäulnisbakterien betrachtet.

Siehe auch: Eubakterie