Fachbegriff: Hilflosenentschädigung

Rechtlich definierter Begriff in der Schweiz: die Vergabe der Hilflosenentschädigung ist hier versicherungstechnisch klar geregelt. Hilflosigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person

    • in alltäglichen Lebensverrichtungen regelmäßig auf die Hilfe von Dritten angewiesen ist,
    • wegen ihres Gebrechens dauernde und besonders aufwendige Pflege benötigt,
    • einer dauernden persönlichen Überwachung bedarf,
    • wegen einer schweren Sinnesschädigung oder eines schweren körperlichen Gebrechens nur mit Hilfe Dritter in der Lage ist, gesellschaftliche Kontakte zu pflegen,
    • dauernd auf lebenspraktische Begleitung angewiesen ist

(de.wikipedia.org/wiki/Hilflosigkeit).