Magensonde, nasal

Eine Sonde, die über die Nase in den Magen oder den Dünndarm gelegt wird. Darüber kann der Körper mit dünnbreiiger oder flüssiger Nahrung vorübergehend ernährt werden. Auch Medikamente oder Spülflüssigkeit können so verabreicht werden. Zugleich ermöglicht eine Magensonde ggf. die Ableitung von Magensaft. (Kirschnick: Magensonde – Ernährungssonde, auf www.thieme.de, Stuttgart, 2006, Abrufdatum: Feb 2013).