Narbenbildung

Faserreiches Ersatzgewebe, das im Rahmen der Wundheilung von aktiven Bindegewebszellen gebildet wird.

Bei einer Rückenmarksverletzung findet bei der Wundheilung ebenfalls eine Narbenbildung statt, mit der negativen Konsequenz, dass die bereits bestehenden Nervenwege durch Bindegewebssepten versperrt werden, wodurch ein geordnetes und funktionsersetzendes Wiederaussprossen von Nervenzellen verhindert wird.