Rutschhemmklasse

Die Rutschhemmklasse bezeichnet die rutschhemmende Oberflächenbeschaffenheit von Bodenbelägen, auch Rauigkeit genannt. Eine Einteilung wird von R 9 = „geringer Haftreibwert“ bis R13 = „besonders hoher Haftreibwert“  vorgenommen.

Im Detail lautet die Bewertung:

  • R 9 steht für einen geringen „Haftreibwert“ und ist für die normale private An­wendung empfohlen. Trittsicher bis zu einem Neigungswinkel von 3° bis 10° auf der schiefen Ebene.
  • R 10 steht für einen normalen „Haftreibwert“, trittsicher bis zu einem Neigungs­winkel von 10° bis 19° empfiehlt sich für „barrierefrei“.
  • R 11 steht für einen erhöhten „Haftreibwert“, trittsicher bis zu einem Neigungs­winkel von 19° bis 27°.
  • R 12 steht für einen großen „Haftreibwert“, trittsicher bis zu einem Neigungs­winkel von 27° bis 35°.
  • R 13 steht für einen sehr großen „Haftreibwert“, trittsicher bis zu einem Nei­gungswinkel von über 35°.

Siehe auch: Wohnen mit rollstuhlgerechten Bodenbelägen