Printmedien für Querschnittgelähmte im deutschsprachigen Raum

In der deutschsprachigen Medienlandschaft gibt es eine Reihe von Magazinen, die die Belange von Querschnittgelähmten behandeln und informativ und unterhaltsam verschiedene Lebensbereiche beleuchten, die für Betroffene von Interesse sein können. Teilweise sind diese Medien themenspezifisch, z. B. mit dem Fokus Sport oder Integration, meist jedoch decken sie breite Themenfelder von Beruf bis Wohnen ab. [ mehr ] 0


  • Leitfaden: Hilfsmittel richtig verordnen

    Die Hilfsmittelverordnung – auch die beim Übergang von der stationären zur ambulanten Versorgung – sollte für jeden Arzt, jeden Fachhändler und auch für jeden Patienten klar verständlich und nachvollziehbar sein. Der Leitfaden "Die Verordnung von Hilfsmitteln im Rahmen des Entlassmanagements" will hier helfen. [ mehr ] 0


  • Ratgeber: Sitzen & Positionieren

    Rollstuhlfahrer verbringen die meiste Zeit des Tages im Sitzen, denn es ist der Rollstuhl, der Mobilität und Unabhängigkeit gewährleistet. Der Ratgeber Sitzen & Positionieren nimmt sich des wichtigen Themas Hilfsmittelversorgung und Sitzpositionen an. [ mehr ] 0


  • Berufe für Rollstuhlfahrer

    Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) hat eine Broschüre herausgegeben, die Menschen im Rollstuhl die Berufswahl erleichtern soll. Dabei beziehen sich die Macher sowohl auf Grundausbildung als auch auf Weiterbildung in den entsprechenden Berufen. [ mehr ] 0


  • Infoblatt: Neun Schritte zu individuell angepassten Hilfsmitteln in der Schule

    Was ist zu tun, wenn ein Kind mit Handicap die Regelschule besucht? Die Internationale Fördergemeinschaft rehaKIND e.V. hat ein Infoblatt zur Beantragung von Hilfsmitteln für den Schulbesuch herausgegeben. [ mehr ] 0


  • Boris Grundl: Mach mich glücklich

    Selbsthilfebücher zum Thema „glücklich sein“ gibt es viele und viele Autoren scheinen die Formel zu kennen, mit der man glücklich wird. Einer von ihnen ist Rollstuhlfahrer Boris Grundl, der erklärt, wie er's gemacht hat. [ mehr ] 0