Printmedien für Querschnittgelähmte im deutschsprachigen Raum

In der deutschsprachigen Medienlandschaft gibt es eine Reihe von Magazinen, die die Belange von Querschnittgelähmten behandeln und informativ und unterhaltsam verschiedene Lebensbereiche beleuchten, die für Betroffene von Interesse sein können. Teilweise sind diese Medien themenspezifisch, z. B. mit dem Fokus Sport oder Integration, meist jedoch decken sie breite Themenfelder von Beruf bis Wohnen ab. [ mehr ] 0


  • Eltern mit Behinderungen: Kinder berichten

    Können Mütter und Väter mit Behinderungen ihre Kinder „normal“ aufziehen? Worin liegen die Unterschiede zu Eltern ohne Einschränkungen? Und wie stehen die Kinder zu diesen Fragen? Damit beschäftigt sich die 2015 erschienene Publikation „Wie Eltern mit Körper- oder Sinnesbehinderungen erziehen. Und was die Kinder dazu sagen“. [ mehr ] 0


  • Ratgeber zur Rollstuhlversorgung

    Von der individuellen Rollstuhlanpassung über rechtliche Aspekte bis hin zu Tipps und Erfahrungsberichten informiert ein Leitfaden des Deutschen Rollstuhlsport-Verbandes (DRS) umfassend zum Thema Rollstuhlversorgung. [ mehr ] 0


  • Gute Übersichten: Die Infoblätter des BVMed zur Hilfsmittelversorgung

    Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) vertritt die Hersteller von Medizinprodukten. Dass man sich dort gut mit den rechtlichen Grundlagen der Hilfsmittelversorgung auskennt, liegt auf der Hand. Mit seiner „Patienteninformation zur Hilfsmittelversorgung“ hat der BVMed wichtige Rechte und Pflichten von Versicherten übersichtlich zusammengefasst. [ mehr ] 0


  • Ratgeber und Fachbücher zu Multipler Sklerose

    Multiple Sklerose (MS) kann in ihrem Verlauf zu einer Querschnittlähmung führen (siehe: Multiple Sklerose und Querschnittlähmung). Für Betroffene gibt es umfassende Nachschlagewerke, die helfen können die Krankheit zu verstehen und besser mit ihr umzugehen. [ mehr ] 0


  • „Ratgeber Stehen“ für Rollstuhlfahrer, Angehörige und Therapeuten

    Der Ratgeber Stehen ist ein Handbuch, das das Thema Stehen für behinderte Menschen behandelt. Auf knapp 50 Seiten informiert es umfassend über u. a. Vor- und Nachteile des Stehens, Trainingsmethoden und -geräte sowie kostenrechtliche Aspekte. [ mehr ] 0