Die glorreichen elf: Großes Kino mit oder über Querschnittgelähmte

Lust auf eine lange Filmnacht? Die Redaktion hat eine Auswahl an Kinofilmen zusammengestellt, in denen Paraplegiker und Tetraplegiker eine wichtige Rolle spielen. Viel Spaß mit Auftragskillern, Teenagern, Kriminellen, Lebenskünstlern, Spitzensportlern und Comichelden im Rollstuhl! [ mehr ] 0


  • Multiple Schicksale – Vom Kampf um den eigenen Körper

    Multiple Schicksale“ ist der Dokumentarfilm des Schweizer Filmemachers Jann Kessler. Verschiedene Menschen, die mit der Diagnose Multiple Sklerose leben, sprechen vor der Kamera über ihre Erfahrungen und gewähren bewegende Einblicke. [ mehr ] 0


  • Filmporträt: Maria-Cristina Hallwachs

    Maria-Cristina Hallwachs berät Betroffene zum Leben mit hoher Querschnittlähmung und Beatmung, wie sie es selbst führt. Sie spielt Theater, referiert bei Kongressen und wird in Radio- und TV-Sendungen eingeladen, um ihre Geschichte zu erzählen. Seit August 2016 ist auf YouTube ein Film der Diözese Rottenburg-Stuttgart über sie abrufbar. [ mehr ] 0


  • Im Video: Elisa Chirino

    Im März 2014 stürzte die damals 16-jährige Kunstturnerin Elisa Chirino beim Training schwer und zog sich eine Rückenmarksverletzung auf Höhe C 3/4 zu. Das ZDF Magazin 37° begleitete die Berlinerin über mehrere Monate hinweg und zeigt wie sie mit der Querschnittlähmung lebt. [ mehr ] 2


  • Ein ganzes halbes Jahr – Der Film

    Im Sommer 2016 konnten Fans von Jojo Moyes‘ Erfolgsroman „Ein ganzes halbes Jahr“ die Liebesgeschichte zwischen Tetraplegiker Will und seiner Assistentin Lou auch auf der Kinoleinwand verfolgen. Im Herbst erschien der Film auf DVD und Blue-ray. [ mehr ] 0


  • The Sessions – Sexualassistenz mit Helen Hunt

    Im Spielfilm „The Sessions – Wenn Worte berühren“ geht es auf den ersten Blick um Sex und auf den zweiten um Liebe. Nichts Ungewöhnliches für eine Hollywood-Produktion – wenn  der Protagonist nicht vom Hals abwärts bewegungsunfähig wäre. [ mehr ] 0