Impulse – Kurzfilme zu Themen, die bewegen …

Von einer Sekunde auf die nächste scheint Nichts mehr wie es war. Eine Rückenmarksverletzung erschüttert den Betroffenen und sein Umfeld in ihren Grundfesten, verbaut Lebensentwürfe und lässt Perspektiven schwinden. In „Impulse“ sprechen sechs querschnittgelähmte Frauen und Männer über ihr Leben mit Querschnittlähmung.[ mehr ] 3


  • Alle neune – Wiedersehen nach 30 Jahren

    April 1989 in Recife: Die Kegelfreunde aus Deutschland freuen sich auf unvergessliche Tage in der brasilianischen Hafenstadt am Atlantischen Ozean. Gerade angekommen, geht es zum Schwimmen an den Pool. Voller Übermut springt Walter Vitt mehrmals ins seichte Wasser. Beim dritten Mal verkalkuliert er sich. [ mehr ] 0


  • Ein Jahr Freiwilligendienst in Afrika: „Horizont ungemein erweitert“

    Robin Lange war ein Jahr lang in Afrika und leistete im Rollstuhl Freiwilligendienst bei „Voice Ghana“. Geholfen hat der Abiturient damit auch sich selbst: Losgelöst vom heimatlichen Umfeld hat er sich „schlussendlich selbst besser kennengelernt. Das habe ich gebraucht.“ [ mehr ] 0


  • Mit Rollstuhl und/oder Assistenz: Freiwilligendienst im Ausland

    Als Mensch mit Querschnittlähmung im Ausland Entwicklungsarbeit leisten? Geht! Organisationen wie der Verein Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e. V. (bezev) unterstützen, fördern und organisieren derartige Freiwilligendienste. [ mehr ] 0


  • Fünf Dinge, die (werdende) Eltern mit Querschnittlähmung wissen sollten

    Können Menschen mit Querschnittlähmung überhaupt Kinder bekommen und was für Eventualitäten muss man bedenken? Welche Hilfsmittel gibt es, die Rollstuhlfahrer beim Sorgen für ein Baby und Kleinkind helfen können? Und was hat es mit der Elternassistenz auf sich? Mit diesen Fragen sollten sich Männer und Frauen mit Querschnittlähmung beschäftigen, wenn sie Eltern werden. [ mehr ] 0


  • Endzeit – Weltuntergang mit Querschnittlähmung

    Irgendwie naht das Ende der Welt ja praktisch immer. Aber was kann man als Mensch mit Querschnittlähmung eigentlich machen, wenn die Apokalypse kommt? Liz Jensens dystopischer Roman „Endzeit“, erzählt die Geschichte von Rollstuhlfahrerin Gabrielle. [ mehr ] 0