Impulse – Kurzfilme zu Themen, die bewegen …

Von einer Sekunde auf die nächste scheint Nichts mehr wie es war. Eine Rückenmarksverletzung erschüttert den Betroffenen und sein Umfeld in ihren Grundfesten, verbaut Lebensentwürfe und lässt Perspektiven schwinden. In „Impulse“ sprechen sechs querschnittgelähmte Frauen und Männer über ihr Leben mit Querschnittlähmung.[ mehr ] 3


  • Ratgeber „Studium und Behinderung“

    Rund 8 % der Studierenden an deutschen Hochschulen haben eine Behinderung, chronische Erkrankung oder andere gesundheitliche Beeinträchtigung, die das Studium erschwert. Viele kennen und nutzen ihre Rechte nicht. Dabei sind diese vielfältig, wie das aktuelle Handbuch des Deutschen Studentenwerks zeigt. [ mehr ] 0


  • Ratgeber: Finanzielle Hilfen für Menschen mit Behinderung

    Mit dem Ratgeber "Finanzielle Hilfen für Menschen mit Behinderungen.Zuschüsse, Vergünstigungen , Erleichterungen kennen und voll ausschöpfen “ liefert Fachautor Bernd Röger ein gutes, leicht verständliches Basiswerk das Schwerbehinderten helfen kann, ihr Recht auf Zuschüsse, Vergünstigung und Erleichterung zu erkennen und voll auszuschöpfen. [ mehr ] 0


  • Deutschsprachige Online-Medien für Querschnittgelähmte

    Neben den Webpräsenzen der Print-Medien für die Zielgruppe Rollstuhlfahrer, gibt es im deutschsprachigen Raum einige Online-Medien, die sich teilweise oder ausschließlich mit den Belangen von Menschen mit angeborenen oder unfall- bzw. krankheitsbedingten Querschnittlähmungen beschäftigen. [ mehr ] 0


  • Beratungszentrum für Ernährung und Verdauung Querschnittgelähmter

    Die Wechselwirkung zwischen Ernährung und Verdauung ist ein Thema, das im Leben von Menschen mit Querschnittlähmung eine immer wiederkehrende und äußerst wichtige Rolle spielt. Unter anderem die Lebensmittelauswahl, persönliche Gewohnheiten und die eigenen Lebensumstände sind wichtige Einflussgrößen, die dem Betroffenen bislang nicht ausreichend bekannt und bewusst sind. Das Beratungszentrum für Ernährung und Verdauung Querschnittgelähmter widmet sich diesem wichtigen Thema. [ mehr ] 0


  • Manfred Sauer über Stoke Mandeville

    Vor 70 Jahren starben die meisten Menschen mit einer Querschnittlähmung ca. drei Monate nach Eintritt der Verletzung. Die Behandlungsmöglichkeiten bei der Therapie von Querschnittgelähmten waren kaum entwickelt. Über Komplikationen wie Nierenprobleme und Druckstellen und deren Behandlung wussten Medizin und Pflege wenig; über entsprechende Prophylaxen noch weniger. Diese desolate Situation änderte sich dank des beispiellosen Einsatzes von Sir Ludwig Guttmann und seiner Einrichtung in Stoke Mandeville. [ mehr ] 3