Berufliche Orientierung in der Rehabilitation

„Kann ich wieder in meinem alten Beruf arbeiten?“ – Diese Frage stellt sich wohl als eine der ersten nach Eintritt einer Querschnittlähmung. Die Mittel zur Unterstützung einer beruflichen Um- oder Neuorientierung sind zwar da, werden aber häufig erst spät und zu einseitig verwendet – zu diesem Schluss kommen Studien der Arbeitsstelle Rehabilitations- und Präventionsforschung der Universität Hamburg.[ mehr ] 0


  • Jobbörsen für Arbeitsuchende mit Handicap

    Die Stiftung „MyHandicap“ bietet auf ihrer Homepage eine Jobbörse für Arbeitsuchende mit Handicap und Arbeitgeber, die behinderte Arbeitnehmer beschäftigen wollen. Auch bei der Bundesagentur für Arbeit können Chefs angeben, ob sich ein Stellenangebot insbesondere an schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen richtet. [ mehr ] 0


  • Blick über den Tellerrand: Der Kündigungsschutz in Österreich

    Menschen mit Behinderung finden nur schwer einen Arbeitsplatz auf dem Ersten Arbeitsmarkt. Warum das so ist, bleibt unklar. Daher kann auch über die Wirksamkeit von Integrationsmaßnahmen nur spekuliert werden. In Österreich wurde 2011 der Kündigungsschutz gelockert – die Wirkung: schleierhaft. [ mehr ] 0


  • Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt: Welche Maßnahmen sind sinnvoll?

    Die Forschung zur Wirksamkeit von Integrationsmaßnahmen steckt noch in den Kinderschuhen. Dennoch sind Tendenzen erkennbar, wie das Center for Disability and Integration an der Universität St. Gallen in einer Auswertung von Zahlen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland feststellt. [ mehr ] 0


  • Erfolgreich beruflich selbständig mit Handicap

    Die wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Existenzgründung mit Handicap sind Kreativität, Organisationsfähigkeit und das Wissen um das eigene Leistungsvermögen. Querschnittgelähmte, die die berufliche Selbständigkeit wagen wollen, brauchen nicht nur Kenntnisse in Buchhaltung, Steuerrecht und Marketing, sie müssen auch ihren eigenen Körper kennen und wissen was sie ihm zumuten können. Und was nicht. [ mehr ] 0


  • Existenzgründung mit Handicap

    Die eigene Geschäftsidee verwirklichen, persönliche und fachliche Kompetenzen in ein eigenständiges Unternehmen stecken und unabhängig werden: Mit diesen Motiven entfaltet die berufliche Selbständigkeit ihre Sogwirkung. Eine Existenzgründung steht Menschen mit Behinderung genauso offen wie anderen – anders als der Arbeitsmarkt. [ mehr ] 0