Walking Chair – Dem Rollstuhl auf den Fersen

Auf einem ebenen, geraden Untergrund ist ein Rollstuhl schnell und wendig, doch auf Unebenheiten und Bodenbelägen wie Sand, Kies und Gras haben Räder es deutlich schwerer als Beine. Deshalb hat der britische Student Martin Harris den Walking Chair – den laufenden Stuhl – entwickelt. Er bewegt sich auf zwölf kurzen Beinen, überwindet Bordsteine und könnte in seiner Funktionalität dem Rollstuhl durchaus Konkurrenz machen. [ mehr ] 0


  • Fußheberschiene für querschnittgelähmten Pianisten

    Alberto Mancarella aus Los Angeles bediente bei seinem Auftritt mit einer Funkbeißschiene und einem Pedalmotor den Flügel in der Alten Aula der Universität Heidelberg. Für diese Schiene erhielten Dr. Rüdiger Rupp und sein Team den Forschungspreis der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung. [ mehr ] 0


  • Exo-Glove – Die Exoskelett-Hand

    Exoskelette können Paraplegikern das Gehen ermöglichen. Mit dem Exo-Glove des koreanischen Ingenieursteam bei SNU BioRobotics Lab soll Tetraplegikern angesprochen werden, denn der Drei-Finger-Handschuh kann das Greifen, Halten und Transportieren von Gegenständen erleichtern. [ mehr ] 0


  • Der Rollstuhl, der Treppen steigt

    Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben einen treppensteigenden Rollstuhl entwickelt, der sich selbst stabilisiert. Er ist Teil eines größeren Mobilitätskonzepts, mit dem sich Menschen mit Mobilitätseinschränkungen auf kurzen und mittleren Strecken selbstständig fortbewegen können. [ mehr ] 0


  • Schöne Zukunftsmusik: Reisegepäck, das mehr kann

    Koffer schleppen macht keiner gern. Daher gibt es überall auf der Welt gute Ideen, wie das Gepäck zum Selbstläufer werden kann. Einige könnten bald Wirklichkeit auf Reisen werden. [ mehr ] 0


  • Das Comeback des treppensteigenden iBOT

    Segway und iBOT Erfinder Dean Kamen und der Toyota-Konzern haben eine Kooperation angekündigt, mit der eine neue Generation des revolutionären sechsrädrigen Elektrorollstuhls iBOT auf den Markt gebracht werden soll. Das ist spannend, denn der iBOT kann einiges. [ mehr ] 0