Roll the planet: Ein Blog über Rollstuhlreisen

André Byszio und Miriam Flüß sind schon viel in der Welt herumgekommen. Er im Rollstuhl, sie zu Fuß und seit 14 Jahren beide gemeinsam. In ihrem Blog Roll the planet berichten sie von ihren Erlebnissen und wollen anderen Mut machen, sich in große und kleine Abenteuer zu stürzen. [ mehr ] 0


  • Flugreisen mit Katheter und Co.

    Katheter, Urinbeutel und Analtampons im Handgepäck können dem Sicherheitspersonal bei der Gepäckkontrolle an Flughäfen schon mal verdächtig vorkommen. Nicht jeder weiß, wozu diese Medizinprodukte notwendig sind und wieso sie jemand mit an Bord nehmen wollen sollte. Eine kleine Karte, das Medical Travel Certificate, kann beim Sicherheitscheck hilfreich sein.   [ mehr ] 5


  • Reiseapotheke bei Querschnittlähmung

    Wenn man die Empfehlungen, was so alles in eine Reiseapotheke gehört, liest, kann einem angst und bange werden. Ferien sind schließlich kein Ausnahmezustand, bei dem man Leib und Leben riskiert. Oder doch? Bei einem Trip – vor allem ins Ausland – ist zumindest eine kleine Reiseapotheke ein Muss. [ mehr ] 0


  • Neues von der Fernbusfront

    Bis 2020 müssen alle Fernbusse jeweils zwei Plätze für Rollifahrer in ihren Reihen haben. Das ist zwar noch lang hin, aber die Branche muss reagieren, um die Vorgaben in sechs Jahren erfüllen zu können. Die Deutsche Bahn (DB) hat ihre Flotte der IC Busse im April und Mai auf 30 rollstuhlgerechte Doppeldecker aufgestockt. Auch Berlinlinienbus.de verfügt mittlerweile über fünf Fernbusse mit Rollstuhlplätzen. [ mehr ] 3


  • Das barrierefreie Wohnmobil

    Mit einer Reise quer durchs grenzenlose Europa, entlang der Route 66 in den USA oder im unerschlossenen Outback Australiens, erfüllt sich für Viele der Traum von Freiheit. Wenn allerdings Barrierefreiheit bei der Realisierung dieses Traums eine Rolle spielt, werden Planung und Umsetzung schon schwieriger. Einfacher wird der Road Trip im barrierefreien Wohnmobil. [ mehr ] 0


  • Smartphone-App: Tank-Assistenz für Rollstuhlfahrer

    Tanken kann nicht nur wegen der Preisentwicklung von Diesel und Benzin ein kleiner Horrortrip sein. Rollstuhl auspacken, aussteigen, nach dem Zapfhahn angeln, tanken, zahlen, zurück transferieren, durchatmen… Fast wäre Schieben einfacher. Aber es gibt auch eine Smartphone-App, die Fahrern den Weg zu Tankstellen weist, die Hilfe bieten. [ mehr ] 4