Darmfunktion bei Querschnittlähmung

Das Bedürfnis, den Darm zu entleeren entsteht im Normalfall durch Ansammlungen von Stuhl im Enddarm, der eine Spannung der Darmwand bedeutet. Dieser Reiz gelangt über Nerven zum Rückenmark und zum Gehirn und wird mit wellenartigem Zusammenziehen der Darmmuskulatur (Peristaltik) beantwortet. Dennoch kann der Zeitpunkt der Stuhlentleerung bei gesunden Menschen durch Beeinflussung von Beckenbodenmuskulatur und Schließmuskeln willkürlich bestimmt werden. [ mehr ] 2


  • Zehn Dinge, über die sich der Darm freut

    Der Darm ist ein hart arbeitendes Organ und nicht nur dann, wenn eine Funktionsstörung vorliegt, sollte man sich Mühe geben dem Darm so oft wie möglich einen Gefallen zu tun. Im Folgenden werden zehn Dinge genannt, über die sich der Darm freut. [ mehr ] 0


  • Meditationen und Mudras für die Darmgesundheit

    Meditation ist eine Entspannungstechnik mit einer langen, in fast allen Religionen verwurzelten Tradition, der allerdings allzu oft der Esoterik-Stempel aufgedrückt wird. Dabei ist die stressreduzierende Wirkung von Meditation und Achtsamkeitstraining wissenschaftlich belegt. [ mehr ] 0


  • Transanale Irrigation bei Querschnittlähmung

    Die transanale Irrigation (TAI) bei Querschnittlähmung ist eine Form der Darmentleerung, die sich in der Behandlung der neurogenen Darmfunktionsstörung als Langzeittherapie etabliert hat. [ mehr ] 0


  • Sieben Fakten zur Prävention von Verstopfungen bei Querschnittlähmung

    Eine Verstopfung (auch: Obstipation) kann das Darmmanagement zur täglichen Folter werden lassen. Es gibt einige Wege, mit denen man dem Problem der Verstopfung bei Querschnittlähmung vorbeugen kann. [ mehr ] 0


  • Sieben Wege zur Vermeidung von Blähungen bei Querschnittlähmung

    Blähungen sind ein sehr häufiges und belastendes Problem, von dem 10-30 % der Erwachsenen in Deutschland betroffen sind. In der großen Patientengruppe mit funktionellen Verdauungsstörungen, zu denen auch Menschen mit Querschnittlähmung gehören, sind Blähungen ein häufiges und oft störendes Problem. [ mehr ] 0