Behandlungsmöglichkeiten finden: Die Christopher & Dana Reeve Foundation

Die Christopher & Dana Reeve Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in New Jersey, USA, deren selbstbestimmte Aufgabe es ist, Möglichkeiten zur Behandlung und Heilung von Querschnittlähmung zu erforschen und zu optimieren.[ mehr ] 2

 


  • Nogo-A Studie für Teilnehmer mit akuter Tetraplegie

    Das Rückenmark kann sich regenerieren: Phase-II-Studien mit dem Wirkstoff Nogo-A sollen endlich in Querschnittszentren in u. a. der Schweiz und Deutschland an frischverletzten Tetraplegikern vorgenommen werden. [ mehr ] 2


  • Enzym zur Behandlung akuter Querschnittlähmung

    Im Tiermodell fanden Wissenschaftler der Universität Tel Aviv heraus, dass die Injektion eines Enzyms Stunden nach einer Rückenmarksverletzung eine Kaskade von pathologischen Ereignissen verhindern kann, die für das Absterben von Neuronen verantwortlich sind, wie Entzündungen und Narbenbildung. Die Injektion könnte prophylaktisch verabreicht werden, da keine Nebenwirkungen zu erwarten seien. [ mehr ] 0


  • Epidurale Elektrostimulation: Neues von The Big Idea

    The Big Idea ist ein u. a. von der Christopher and Dana Reeve Foundation finanziertes Forschungsprojekt, das bei Querschnittlähmung mit Hilfe der epiduralen Elektrostimulation eine Wiederherstellung von Funktionen ermöglichen soll. [ mehr ] 0


  • Regeneration von Nervenfasern bei Rückenmarksverletzungen

    Schweizer und amerikanische Wissenschaftler haben in Tierversuchen eine dreistufige Methode zur Regeneration elektrophysiologisch aktiver Nervenfasern bei kompletter Rückenmarksläsionen von Nagern entwickelt. Um diese neuen Nervenfasern motorisch nutzbar zu machen, sind jedoch weitere Rehabilitationsmaßnahmen erforderlich. [ mehr ] 0


  • Reine Kopfsache? Sensorische Signale bei Querschnittpatienten

    Eine Studie der schottischen Heriot-Watt-Universität hat ergeben, dass die Rehabilitation von Patienten mit plötzlich eingetretener Querschnittlähmung verbessert werden könnte, wenn der Fokus auf die Umweltwahrnehmung gelegt würde. [ mehr ] 0