Behandlungsmöglichkeiten finden: Die Christopher & Dana Reeve Foundation

Die Christopher & Dana Reeve Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in New Jersey, USA, deren selbstbestimmte Aufgabe es ist, Möglichkeiten zur Behandlung und Heilung von Querschnittlähmung zu erforschen und zu optimieren.[ mehr ] 2

 


  • Studie: Medizinische Versorgung von Müttern mit Querschnittlähmung in der Schweiz

    Eine Studie der Schweizer Paraplegiker-Stiftung und der Schweizer Paraplegiker-Forschung zeigt, wie schwierig es für querschnittgelähmte Frauen ist, eine gute Versorgung während der Schwangerschaft und Geburt zu finden. [ mehr ] 0


  • Studie: Medikament zur Reduzierung von Schäden durch Rückenmarksverletzung

    Wissenschaftler der australischen Queensland Universität testen ab Januar 2017 erstmals mit einer klinischen Studie am Menschen eine Substanz, die die Schäden, die Rückenmarksverletzungen auslösen, reduzieren soll. [ mehr ] 0


  • Rückenmarksmechanismus für Ejakulation identifiziert

    Französische Forscher haben im Rückenmark ein Neuronenfeld gefunden, das für die Koordination von Ejakulationen zuständig ist. Diese lokale Einschränkung erhöht die Chancen mit externer Stimulation oder mit Medikamenten entsprechende Dysfunktionen behandeln zu können. [ mehr ] 0


  • Hand-Exoskelett für Tetraplegiker

    Wissenschaftler der Universität Tübingen haben ein hirngesteuertes Hand-Exoskelett entwickelt, mit dem die gelähmte Hand im Alltag wieder einsetztbar wird. Hochgelähmte Tetraplegiker mit Schulter- und Ellbogenfunktion können damit z. B. selbständig essen oder Zähne putzen. [ mehr ] 0


  • Mikrobiom nach Querschnittlähmung

    Dass nach einer Querschnittlähmung oft eine neurogene Darmfunktionsstörung eintritt, ist nichts Neues. Dass es allerdings auch zu einer Veränderung des Mikrobioms kommt und diese Veränderung einen Einfluss auf u. a. die funktionelle Rehabilitation haben könnte, ist das aufsehenerregende Ergebnis aktueller US-amerikanischer Studien. [ mehr ] 0