Schmerzempfinden bei Querschnittlähmung

Chronische Schmerzen, vor allem chronisch-neuropathische Schmerzen, sind eine häufige und belastende Komplikation bei Querschnittlähmung und werden von Betroffenen oft als verantwortlich für eine verminderte Lebensqualität genannt. Da neuropathische Schmerzen medikamentös nur schwer zu behandeln sind, setzt die Forschung auf ein vermehrtes Verständnis über die Hintergründe der Ausbildung von neuropathischen Schmerzen bei peripheren Nervenschädigungen. [ mehr ] 0


  • Behandlung neuropathischer Schmerzen mit dem Wirkstoff Capsaicin

    Mit Capsaicin, dem Stoff, der Chilischoten so teuflisch auf der Zunge brennen lässt, sollen chronisch-neuropathische Schmerzen bei Querschnittlähmung gelindert werden können. Am BG-Klinikum Duisburg ist die Methode bereits erfolgreich im Einsatz. [ mehr ] 0


  • Rauchen und Querschnittlähmung

    Dass Rauchen die Gesundheit gefährdet, sollte jedem klar sein. Für Querschnittgelähmte ist das Rauchen von Zigaretten aber eine besonders schlechte Idee, denn es beeinflusst nicht nur Haut und Atemwege sondern auch das Schmerzempfinden. [ mehr ] 0


  • Querschnittlähmung erhöht Migränerisiko

    Eine traumatische Querschnittlähmung erhöht offenbar das Risiko an Migräne zu erkranken; damit verbunden ist eine erhebliche Minderung der Lebensqualität der Betroffenen. Zu diesem Ergebnis kam eine kanadische Studie aus dem Jahr 2015. [ mehr ] 0


  • Alternative Strategien gegen den Schmerz

    Lachen, essen, schlafen, fluchen… Was sich zunächst wie eine Beschreibung des gängigen Studentendaseins anhört, ist tatsächlich Teil einer ganzheitlichen Strategienkombination gegen chronische Schmerzzustände. Nebenwirkungen? Keine! [ mehr ] 0


  • Alternative Methoden zur Behandlung von Gelenkschmerzen

    Schmerzmittel können unangenehme Nebenwirkungen, z. B. Übelkeit und Durchfall, haben und schlimmstenfalls die inneren Organe schädigen. Viele Menschen greifen daher zu alternativen Methoden. Die Möglichkeiten im Falle von Gelenkschmerzen werden im Folgenden dargestellt. [ mehr ] 0