Schluckfunktionsstörungen bei Querschnittlähmung

Die tägliche Nahrungsaufnahme ist einerseits lebensnotwendig, andererseits untrennbar verbunden mit Genuss und Lebensqualität. Mittelpunkt gesellschaftlicher Interaktion - ob privat oder in einem öffentlicheren Umfeld - ist oft ein gemeinsames Mahl. Eine Schluckstörung (Dysphagie) kann hier ein erhebliches Problem darstellen. Hinzu kommen die Risiken von u. a. Mangelernährung, Dehydrierung und der Aspiration von Nahrungsbestandteilen und/oder Speichel in die Atemwege. Mit verschiedenen Maßnahmen kann eine Dysphagie erfolgreich behandelt werden. [ mehr ] 0


  • Reiseapotheke bei Querschnittlähmung

    Wenn man die Empfehlungen, was so alles in eine Reiseapotheke gehört, liest, kann einem angst und bange werden. Ferien sind schließlich kein Ausnahmezustand, bei dem man Leib und Leben riskiert. Oder doch? Bei einem Trip – vor allem ins Ausland – ist zumindest eine kleine Reiseapotheke ein Muss. [ mehr ] 0


  • ICF – Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit

    Sie wird zunehmend ein Faktor für Entscheidungen im medizinischen, rechtlichen und sozialen Bereich: die Klassifizierung ICF der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Das komplexe Modell will die Einschränkungen von Menschen mit Behinderung ganzheitlich erfassen. Ein hoher Anspruch, der einen bewussten Umgang mit sensiblen Daten verlangt. [ mehr ] 0


  • Grippeschutzimpfung bei Querschnittlähmung

    Bevor die nächste Grippewelle rollt, sollte jeder, der von der ständigen Impfkommission (STIKO) Deutschlands zu einer Risikogruppe gezählt wird, darüber nachdenken, ob er sich gegen die Influenza impfen lassen möchte. Die Frage inwieweit Querschnittgelähmte zu diesen Risikogruppen gehören, lässt sich pauschal nicht beantworten. [ mehr ] 0


  • Schluckfunktionsstörungen bei Querschnittlähmung

    Die tägliche Nahrungsaufnahme ist einerseits lebensnotwendig, andererseits untrennbar verbunden mit Genuss und Lebensqualität. Mittelpunkt gesellschaftlicher Interaktion - ob privat oder in einem öffentlicheren Umfeld - ist oft ein gemeinsames Mahl. Eine Schluckstörung (Dysphagie) kann hier ein erhebliches Problem darstellen. Hinzu kommen die Risiken von u. a. Mangelernährung, Dehydrierung und der Aspiration von Nahrungsbestandteilen und/oder Speichel in die Atemwege. Mit verschiedenen Maßnahmen kann eine Dysphagie erfolgreich behandelt werden. [ mehr ] 0