Temperaturdysregulation

Der Mensch kann seine Körpertemperatur weitgehend konstant auf 36,5° C halten. Dazu setzt er automatisiert unterschiedliche Mechanismen ein, je nachdem, ob die Temperatur der Umgebung eine Wärmeproduktion oder eine Wärmeabgabe notwendig macht.[ mehr ] 0


  • Moxabehandlungen bei Querschnittlähmung

    Wenn der eigene Körper sich so warm und lebendig anfühlt wie eine Marmorstatue, kann eine Moxabehandlung (auch: Moxibustion oder Moxen) aus der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) genau das Richtige sein, um Kälte und Feuchtigkeit aus dem Organismus zu vertreiben. Neben diesem wärmenden Effekt kann eine Moxabehandlung energetisierend wirken und die Nieren – und somit das Wasserelement – stärken. [ mehr ] 0


  • Der Hitze trotzen

    Alle rufen nach dem Sommer und ist er endlich da – meinen die meisten es sei doch viel zu heiß. Gerade Querschnittgelähmte, die aufgrund ihrer Lähmung Probleme mit dem Schwitzen haben, sollten auf einige Dinge im Umgang mit heißen Temperaturen und Sonnenschutz achten. [ mehr ] 0


  • Sonnenschutz bei Querschnittlähmung

    Die Sonne ist ein Spitzen-Therapeut. In ihrem Licht verschwinden die trüben Gedanken der kalten Jahreszeit; alles sieht zugänglicher, erlebbarer und freundlicher aus. Die Sonne schafft es, uns dazu zu bringen, uns neu in unsere Umwelt zu verlieben. Und das Leben ist für viele Menschen schlichtweg schöner, wenn die Sonne scheint. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. [ mehr ] 0


  • Temperaturdysregulation

    Der Mensch kann seine Körpertemperatur weitgehend konstant auf 36,5° C halten. Dazu setzt er automatisiert unterschiedliche Mechanismen ein, je nachdem, ob die Temperatur der Umgebung eine Wärmeproduktion oder eine Wärmeabgabe notwendig macht. [ mehr ] 0