Finanzierung von barrierefreiem Wohnraum

Die UN-Behindertenrechtskonvention beschreibt das Recht von Menschen mit Behinderungen, „mit gleichen Wahlmöglichkeiten wie andere Menschen in der Gemeinschaft zu leben“, auch in Bezug auf das selbstbestimmte Wohnen. In der Praxis eröffnen sich diese Wahlmöglichkeiten in der Regel nicht von selbst. Die überwiegende Zahl von Wohnungen ist vielmehr auf eine selbstverständliche Art nicht barrierefrei. Allerdings können sie in vielen Fällen barrierefrei oder zumindest barrierearm gemacht werden. Eine Alternative dazu ist der komplette Neubau. Beide Wege werden auf verschiedene Weise finanziell unterstützt.[ mehr ] 0


  • Hinzuverdienen bei Erwerbsminderungsrente

    Auch bei Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung dürfen Betroffene Jobs in begrenztem Umfang übernehmen und sich zur Rente etwas hinzuverdienen. Dabei allerdings gelten ganz bestimmte Regeln für den zeitlichen Umfang und die Höhe des Verdienstes. [ mehr ] 0


  • Anspruch auf das Persönliche Budget bei hohem Assistenzbedarf – zwei Urteile unter der Lupe

    Permanenter Pflegebedarf und der Wunsch nach mehr Selbstbestimmung mithilfe des Persönlichen Budgets – diese Ausgangslage führte in zwei unabhängigen Fällen zu völlig unterschiedlichen Urteilen der Landessozialgerichte. Während die eine Urteilsbegründung bereits im Sinne Pflegebedürftiger argumentiert, provozierte die andere eine Kritik mit entsprechendem Mehrwert für Betroffene. [ mehr ] 0


  • Mit Crowdfunding Ideen verwirklichen

    Im Frühjahr 2013 reiste der Rollifahrer Manuel Niederberger „free on wheels“ quer durch Nordamerika und dokumentierte seine Reise per Internet-Blog. Die Finanzierung des Projekts gelang über Crowdfunding: Unterschiedlichste Events, Erfindungen und Projekte können damit Wirklichkeit werden, wenn viele die Idee toll finden – und ihr Geld dafür geben. [ mehr ] 0


  • Entscheidungen des Bundessozialgerichts zum Wunsch- und Wahlrecht in der Kritik

    Im Mai 2013 entschied das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel, dass Versicherte alle Kosten für eine Reha-Maßnahme selbst tragen müssen, wenn sie abweichend von der Empfehlung ihrer Versicherung eine teurere Vertragseinrichtung auswählen. Die beiden betreffenden Urteile stoßen bis heute auf Kritik, weil sie das Wunsch- und Wahlrecht Betroffener erheblich einschränken. [ mehr ] 0


  • Wie funktioniert eigentlich die Beihilfe?

    Das deutsche Beamtenrecht sieht vor, dass Berufsbeamte von ihrem Dienstherrn bei Krankheit, Behinderung und nach dem Ende ihrer Dienstzeit finanziell unterstützt werden. Das umfasst u. a. die Beihilfe, die sicherstellen soll, dass Beamte auch im Krankheitsfall noch angemessen versorgt sind. [ mehr ] 0