Medizinische Hilfsmittel beantragen (1)

Ob jemand ein bestimmtes medizinisches Hilfsmittel braucht und es seinen Zweck erfüllt, müssen Mitarbeiter der Krankenkassen täglich dutzendfach entscheiden und mit den Mitteln der Gemeinschaft wirtschaften. Umso wichtiger, dass Betroffene ihren Bedarf nachvollziehbar vermitteln und wissen, welche Möglichkeiten die Sozialgesetze dazu eröffnen.[ mehr ] 0


  • Medizinische Fußpflege als Kassenleistung

    Nach geltender Heilmittelrichtlinie ist eine podologische Behandlung keine Kassenleistung, ausgenommen es handelt sich um ein „diabetisches Fußsyndrom“. In einem Rechtsstreit vor dem Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen (AZ L 16/1 KR 391/13) erkannte eine gesetzliche Krankenkasse nun einen Anspruch auf Kostenübernahme für eine podologische Behandlung bei Spina bifida an. [ mehr ] 0


  • Hilfsmittel beantragen – Die Checkliste von Stiftung Warentest

    Was zahlt die Kasse? fragten sich die Verbraucherschützer von Stiftung Warentest / Finanztest und erklären auf www.test.de, wie man medizinische Hilfsmittel beantragt und welche Vorgehensweise die zielführendste ist. [ mehr ] 0


  • Gute Übersichten: Die Infoblätter des BVMed zur Hilfsmittelversorgung

    Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) vertritt die Hersteller von Medizinprodukten. Dass man sich dort gut mit den rechtlichen Grundlagen der Hilfsmittelversorgung auskennt, liegt auf der Hand. Mit seiner „Patienteninformation zur Hilfsmittelversorgung“ hat der BVMed wichtige Rechte und Pflichten von Versicherten übersichtlich zusammengefasst. [ mehr ] 0


  • Leistungen der Pflegeversicherung auf Reisen

    Die Rechtsanwältin Franziska Benthien beschäftigte sich in einer Ausgabe des Magazins „Leben&Weg“ (2/2015) ausführlich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für Pflegeleistungen und Hilfsmittelversorgung während Reisen ins Ausland oder längeren Auslandsaufenthalten. [ mehr ] 0


  • Das Recht auf eine Begleitperson

    Das Recht auf Mitnahme einer Begleitperson ist schwammig: In Bussen und Bahnen ist die Beförderung einer Begleitperson für Reisende mit dem Merkzeichen B für „Begleitperson“ im Schwerbehindertenausweis in der Regel frei. Bei öffentlichen Veranstaltungen liegt die Entscheidung bei dem jeweiligen Veranstalter. [ mehr ] 10