Berufliche Orientierung in der Rehabilitation

„Kann ich wieder in meinem alten Beruf arbeiten?“ – Diese Frage stellt sich wohl als eine der ersten nach Eintritt einer Querschnittlähmung. Die Mittel zur Unterstützung einer beruflichen Um- oder Neuorientierung sind zwar da, werden aber häufig erst spät und zu einseitig verwendet – zu diesem Schluss kommen Studien der Arbeitsstelle Rehabilitations- und Präventionsforschung der Universität Hamburg.[ mehr ] 0


  • Nachteilsausgleiche

    Nachteilsausgleiche sind Vergünstigungen für Menschen mit Behinderungen, die auf Antrag und je nach Grad der Behinderung gewährt werden. Vom Bausparvertrag bis zum Telefontarif. [ mehr ] 0


  • Bundestag beschließt Änderungen der Heil- und Hilfsmittelversorgung

    Der Deutsche Bundestag hat am 16. Februar 2017 das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – HHVG) beschlossen. Die Reform soll überwiegend im März 2017 in Kraft treten. [ mehr ] 0


  • Das Bundesteilhabegesetz nachlesen und besser verstehen

    Nach Verkündung des Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz – BTHG) haben sich einige Institutionen und Verbände bereits die Mühe gemacht, wesentliche Inhalte des Gesetzes verständlich zu erklären. [ mehr ] 0


  • Das Projekt „Der Rechtsweg …“

    „Der Rechtsweg ist nicht ausgeschlossen“ heißt das Kooperationsprojekt von Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) und Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) zum Ausbau unabhängiger Beratung für Menschen mit Behinderungen. [ mehr ] 0


  • Bundesteilhabegesetz beschlossen

    Am 1. Dezember 2016 hat der Deutsche Bundestag in zweiter und dritter Lesung das Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz – BTHG) beschlossen. [ mehr ] 0