Sporttherapie in der Rehabilitation von Querschnittgelähmten

Nach Eintritt einer Querschnittlähmung werden Betroffene während der Erstrehabilitation - je nach Lähmungshöhe, Alter, Neigung und evtl. Komplikationen - an verschiedene Sportarten herangeführt, die im Rollstuhl besonders gut auszuführen sind. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig und gehen über Bogenschießen und Rollstuhlbasketball weit hinaus. [ mehr ] 0


  • Golf – Mit dem Rollstuhl auf’s Grün

    Der koordinierte und genaue Bewegungsablauf sowie die psychische Herausforderung machen Golf zu einer optimalen Therapiemethode. Die Sportart ist gerade für Menschen mit Behinderung eine gute Möglichkeit, das Selbstwertgefühl zu steigern, die eigene Leistungsfähigkeit zu erforschen und mehr Lebensfreude zu gewinnen. [ mehr ] 0


  • Handbiken

    Eine Fahrradtour mit der Familie oder Freunden oder einen Marathon mitfahren- mit dem Handbike kein Problem! Neben dem sportlichen Aspekt gewährleistet das Handbiken auch mehr Mobilität und neue Freiheiten für den Rollstuhlfahrer, sowie das Training von Herz, Kreislauf und Muskulatur. [ mehr ] 0


  • Rollstuhltanzen mit Eleganz, Rhythmus, Leidenschaft

    Die Räder werden gedreht, gestoppt oder gekippt, der Oberkörper nimmt den Rhythmus auf. Rollstuhltanzen ist sehr vielfältig und bietet viel Raum für Musikalität und Gefühl. Rolli-Tänzer sind salonfähig – auf dem Parkett bei Tanzfesten, Gala- und Sportveranstaltungen oder in Discos. [ mehr ] 0


  • Boccia für Rollstuhlfahrer

    Ob in einem Verein oder in der Freizeit; ob in der Halle oder unter freiem Himmel, auf Wiese, Feld oder am Strand - Boccia macht Spaß. Überall. Der Ansprechpartner des DRS hilft gerne einen passenden Verein zu finden. [ mehr ] 0


  • Gewichtheben (Powerlifting) für Rollstuhlfahrer

    Gewichtheben ist die einzige Kraftsportart ohne gegnerischen Kontakt, vergleichbar mit dem Bankdrücken. Sowohl Männer als auch Frauen, die einen Rollstuhl nutzen, können die Sportartart ausüben. Sie ist gekennzeichnet durch Maximal- und Schnellkraft, aber auch durch Beobachten des Gegners, Technik und Taktik. Der einzelne Sportler kämpft für sich innerhalb eines Mannschaftsgefüges. Helfen und helfen lassen ist das Motto. [ mehr ] 0